Brüning/Hankeln bleiben ganz cool

Simin Brüning und der TTV Platte Heide verbuchten gegen Bergneustadt IV einen ganz wichtigen Heimsieg.
Simin Brüning und der TTV Platte Heide verbuchten gegen Bergneustadt IV einen ganz wichtigen Heimsieg.
Foto: Tobias Schad
Was wir bereits wissen
Mit einer beeindruckenden Energieleistung besiegte Tischtennis-Landesligist TTV Platte Heide zum Rückrundenstart die Viertvertretung des Bundesligisten TTC Schwalbe Bergneustadt mit 9:7 und verschaffte sich damit etwas Luft im Abstiegskampf.

Platte Heide..  Alle drei Doppel wurden zum Beginn der Partie klar entschieden. Simon Brüning/Lars Hankeln siegten ebenso wie Tobias Dickel/Tim Hankeln deutlich in drei Sätzen. Dagegen mussten Karl-Heinz Meier/Maik Körner den Gästen nach drei Sätzen zum Sieg gratulieren.

Anschließend baute Simon Brüning die Führung auf 3:1 aus. In den folgenden Einzelbegegnungen konnte nur Maik Körner die Oberhand behalten, so dass die Gäste zur Halbzeit mit 5:4 in Führung gingen.

Im zweiten Einzelblock dominierten dann aber die Gastgeber. Erneut war Simon Brüning erfolgreich, im Entscheidungssatz bezwang er den Spitzenspieler der Gäste. Lars Hankeln trumpfte gegen Brett zwei der Bergneustädter auf und brachte sein Team mit 6:5 in Front.

Routinier Karl-Heinz Meier musste den Ausgleich zulassen, doch Tobias Dickel und wieder Maik Körner hielten den TTV aus Siegkurs. Der Anschlusspunkt der Gäste (gegen Tim Hankeln) konnte das TTV-Spitzendoppel jedoch nicht verunsichern.

Einen 1:2-Satzrückstand drehten Simon Brüning und Lars Hankeln – fortan dominierend – in den vielumjubelten Gesamtsieg, womit sich das TTV-Team wieder von einem Abstiegsplatz entfernte.

TTV Platte Heide I: Simon Brüning (2), Lars Hankeln (1), Meier, Dickel (1), Körner (2), Tim Hankeln; Brüning/Lars Hankeln (2), Meier/Körner, Dickel/Tim Hankeln (1).

Ein 8:8 erkämpfte sich die zweite Mannschaft des TTC in der Bezirksliga Ost bei TSC Eintracht Dortmund II. Die Hälfte aller Spiele wurde im Entscheidungssatz entschieden – daraus lässt sich schlussfolgern, dass das Remis am Ende für beide Seiten gerecht war.

Der Weg dahin war für das TTV-Team aber äußerst steinig. Mit 2:7 lag das Afting-Team bereits zurück, erkämpfte sich mit einer tollen Leistung den Punktgewinn.

Werner Klaas/Udo Afting siegten zur 1:0-Führung, danach aber konnte nur Thomas Jurasek noch punkten, während die Gastgeber sieben Siege (davon vier im fünften Satz) holten.

In der „zweiten Hälfte“ drehte sich dann das Blatt. Endlich hatten die TTV-Akteure das Glück auf ihrer Seite und gewannen die ganz engen Spiele. Punkt für Punkt holte das Team auf und ging mit dem zweiten Tageserfolg von Thomas Jurasek mit einem 7:8-Rückstand ins Schlussdoppel. Dort spielten Tim Hankeln/Daniel Brüning groß auf und siegten in vier Sätzen – ein hervorragender Rückrundenauftakt für das in jeder Hinsicht stark auftrumpfende Team.

TTV Platte Heide II: Tim Hankeln (1), Klaas (1), Afting, Daniel Brüning (1), Bley (1), Jurasek (2); Hankeln/Brüning (1), Klaas/Afting (1), Bley/Jurasek.

Keine Chance hatte die Dritte im Bezirksklassen-Heimspiel gegen StR Altena. Wie schon einige Male zuvor, ging der TTV durch den Doppelerfolg von Theo Ebel und Matthias Schmidt in Führung. Anschließend übernahmen die Gäste aber das Zepter und erspielten einen deutlichen 9:1-Erfolg.

TTV Platte Heide III: Jubbs, Theo Ebel, Lente, Richard Brüning, Schmidt, Güntner; Ebel/Schmidt (1), Jubbs/Güntner, Lente/Brüning.