Bösperder Not: Einige Spieler sind „grippig“

Bösperde..  Klaus Schankowski hat ein neues, aber wenig geliebtes Betätigungsfeld gefunden. Der Trainer der DJK Bösperde beschäftigt sich momentan mit dem personellen Bestand seiner Bezirksliga-Handballer und muss dabei feststellen, dass es bei seiner Mannschaft aktuell gar nicht rosig aussieht.

„Bei uns grassiert die Grippe, viele Leute liegen flach“, sagt der DJK-Coach und erzählt, dass man deshalb am Dienstag das Training ausfallen lassen musste. Folgerichtig läuft die Vorbereitung auf die Heimpartie am Samstag gegen VfL Eintracht Hagen IV eher schlecht. „Wer tatsächlich auflaufen kann, wird sich wohl erst kurzfristig klären“, so Schankowski.

Die personellen Sorgen ändern jedoch nichts an der Tatsache, dass sich die Bösperder mit einem äußerst unangenehmen Gast beschäftigen müssen. „Diese Truppe ist stets für eine Überraschung gut, da ist äußerste Konzentration gefragt“, so Schankowski – das ärgerliche 30:31 im Hinspiel ist keineswegs vergessen. „Dieses Spiel hätten wir nicht verlieren dürfen – das war völlig unnötig.“ Somit stehen die Bös-perder Weichen auf Wiedergutmachung. Aber: Die Siegeshoffnung ist die eine Sache, die Sorge um das Personal eine andere.

Kein DJK-Protest gegen Spielwertung

Ungeachtet dessen bleibt bei der DJK eine gewisse Verunsicherung ob der Schiedsrichterleistungen in einigen der zurückliegenden Spiele. Gerade zuletzt, als man bei der SG TuRa Halden-Herbeck nicht über ein 25:25 hinaus kam, machten sich die Bösperder mit reichlich Frust im Gepäck auf den Heimweg. „Wir sind bei einigen Entscheidungen arg benachteiligt worden – die Referees haben entscheidend ins Spielgeschehen eingegriffen“, ereifert sich Schankowski selbst mit dem Abstand von fast einer Woche.

Den angekündigten Protest gegen die Spielwertung hat man inzwischen zwar verworfen, aber die Bös-perder suchen trotzdem das Gespräch mit verantwortlichen Funktionären. Eine Möglichkeit bietet sich nach dem morgigen Spiel gegen Hagen – einer der angesetzten Referees ist Bezirksschiedsrichterwart Roland Janson (Altena).

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE