„Bewegt gesund bleiben“ mit dem Kreissportbund

Menden..  Gesundheit ist in der heutigen Zeit auch im Sport ein zentrales Thema. Dieser Bedeutung trägt der Kreissportbund Märkischer Bund (KSB) bereits mit vielen Angeboten für Vereine und Übungsleiter Rechnung. Zur weiteren Unterstützung veranstaltet der KSB am 17. Oktober einen Aktionstag „Bewegt gesund bleiben“ im Rahmen des Mendener Herbstes.

Beim zweiten Arbeitstreffen im Besprechungsraum der TSA Schwarz-Weiß Menden in der Horlecke stellte Patrick Krohne (KSB) das Projekt noch einmal vor. „Es machen schon einige Vereine in Menden Reha-Sport, aber es könnten mehr sein, und wir wollen das unterstützen und helfen“, sagte Krohne.

Beim Aktionstag haben die Vereine die Möglichkeit, sich kostenlos mit einem Stand oder einer Bewegungsstation zu präsentieren. Die Standgebühren übernimmt der KSB. „Es wäre natürlich schön, wenn die Vereine, die teilnehmen möchten, eine Übung vorbereiten würden“, sagt Patrick Krohne.

Mitmachen wollen bisher der VfL Platte Heide, der SV Menden (Turnabteilung), Tep-Art Menden Reha-Sport sowie die Selbsthilfegruppe „Pro Gelenk“.

„Die Bereitschaft ist da, aber der Rücklauf nach dem ersten Treffen war etwas mau“, berichtet Krohne von leichten Anlaufschwierigkeiten in der bisherigen Vorbereitung des Events.

Unterstützung erfährt der KSB durch den Stadtsportverband Menden. „Wir sehen das gerne, werden auch vertreten sein, für Fragen und die offizielle Eröffnung zur Verfügung stehen, aber ohne eigenen Stand“, sagte SSV-Geschäftsführer Klaus Gerling.