Beckmanns Kicker geraten böse unter die Räder

Für die B1 des BSV Menden (rote Trikots) war es ein bitterer Vormittag: Das Nachholspiel gegen Landesliga-Primus Verl ging mit 0:5 verloren.
Für die B1 des BSV Menden (rote Trikots) war es ein bitterer Vormittag: Das Nachholspiel gegen Landesliga-Primus Verl ging mit 0:5 verloren.
Foto: WP

Menden..  Dieser Nachholspieltag bescherte den B1- und D1-Fußballern des BSV Menden nur Frust. Denn beide Vergleiche mit dem SC Verl gingen verloren.

B-Junioren-Landesliga 1: BSV Menden - SC Verl 0:5 (0:2). Nico Beckmann war richtig angefressen, und der Trainer hatte auch allen Grund dazu. „Denn das, was meine Mannschaft bis auf wenige Ausnahmen abgeliefert hat, war eine absolute Frechheit und grenzte fast schon an Arbeitsverweigerung“, schimpfte Beckmann und blickte auf eine Partie gegen den Tabellenführer zurück, in der das eigene Team nie für eine Überraschung in Frage kommen konnte. „Eigentlich waren wir in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe, sind aber durch dumme Gegentore mit 0:2 in Rückstand geraten“, ärgerte sich Beckmann bereits über die Treffer in der 8. und 36. Minute. Als Verl nach der Pause scheinbar mühelos gar auf 0:4 erhöhen konnte (55./60.), war die Partie gelaufen, das Tor zum Endstand fiel in der 71. Minute.

BSV Menden: Schilling; Ahadut, Gruda, Jenusch, Bald (41. Mustajbasil), Jashanica, Altmann, Aslan (65. Galanis), Türk (55. Schott), Eickelmann, Schulz.

D-Junioren-Bezirksliga 3: BSV Menden - SC Verl 1:4 (0:0). Die Kicker von Christian Rausch spielten eine Halbzeit lang auf Augenhöhe. „Aber für das, was dann in den Köpfen einiger Akteure vorgegangen ist, habe ich kein Verständnis“, zürnte der BSV-Trainer, zumal bei der Besprechung in der Kabine die Handys offenbar wichtiger gewesen seien als die Einstimmung auf den zweiten Durchgang. Und so lagen die Gastgeber nach Toren in der 35., 40. und 53. Minuten mit 0:3 hinten, ehe Wältermann verkürzen konnte (58.). Aber nur wenig später fiel das 1:4.

BSV Menden: Menz, Richter, Körner, Onisimov, Avci, Kalkan, Wältermann, Niehoff, Tönnesmann, Janke, Haberkorn, Kaiser, Eßmann.