Abwehr-Glanzleistung bringt SVÖ II in Vorteil

SVÖ-Trainer Uwe Weingarten sah einen starken Auftritt seiner Fußballdamen -  nach dem 3:0 gegen Voßwinkel fehlt noch ein Schritt zum Bezirksliga-Aufstieg.
SVÖ-Trainer Uwe Weingarten sah einen starken Auftritt seiner Fußballdamen - nach dem 3:0 gegen Voßwinkel fehlt noch ein Schritt zum Bezirksliga-Aufstieg.
Foto: sportpresse-reker.de, Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de
Was wir bereits wissen
Es fehlt nur noch ein Schritt. Noch 90 Minuten. Dann ist man am Ziel. Die zweite Frauenmannschaft des SV Oesbern hat sich am Mittwochabend im ersten Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga durch einen 3:0 (1:0)-Sieg gegen den Arnsberger Meister TuS Voßwinkel eine ausgezeichnete Ausgangsposition für das Rückspiel am Sonntag (12.30 Uhr, Waldstadion Voßwinkel ) verschafft.

Oesbern..  „Der Sieg war verdient, weil wir eine hervorragende Abwehrleistung gezeigt haben“, lobte Trainer Uwe Weingarten sein Team, das von Beginn mit höchster Konzentration aufwartete.

Gegen die ersatzgeschwächten Gäste zeigten die SVÖ-Damen auch offensiv gute Spielzüge und hätten aufgrund zahlreicher Chancen schon früher als in der 45. Minute (Laura Hartmann verwandelte einen an Sandra Weingarten verursachten Foulelfmeter) in Führung gehen müssen.

„Wir wurden schon ganz ungeduldig“, sagte der SVÖ-Coach, aber nach dem 1:0 war der Bann gebrochen.“ Alexandra Bramkamp (53.) und Melanie Jäger (58.) mit dem schönsten Treffer der Partie erhöhten nach dem Wechsel auf 3:0 und damit war die früh Partie gelaufen.

Glückwünsche will Uwe Weingarten, der 2012 und 2013 schon mit den U17-Juniorinnen um den Bezirksliga-Aufstieg spielte, noch nicht entgegen nehmen. „Jetzt sind wir leichter Favorit und einigermaßen im Vorteil“, so der Coach. „Aber wir müssen die gleiche Leistung auch am Sonntag abrufen.“