Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Handball: Verbandsliga

Stefan Vogel fällt die nächsten Monate aus

30.01.2015 | 19:17 Uhr
War der starke Rückhalt im SuS-Tor: Stefan Vogel zeigte die gesamte Saison über eine überragende Leistung und wollte in höheren Ligen angreifen. Doch jetzt riss sein Kreuzband. Seine sportliche Zukunft ist ungewiss.
War der starke Rückhalt im SuS-Tor: Stefan Vogel zeigte die gesamte Saison über eine überragende Leistung und wollte in höheren Ligen angreifen. Doch jetzt riss sein Kreuzband. Seine sportliche Zukunft ist ungewiss.Foto: Günther Goldstein

Oberaden.  Die schlimmsten Befürchtungen haben sich jetzt bestätigt: Stefan Vogel, Torhüter der Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden, riss sich das vordere Kreuzband und erlitt einen Meniskusschaden dritten Grades. Damit wird er die nächsten Monate ausfallen.

Herr Vogel, neben Mats-Yannick Roth und Pascal Wix, die beide ebenfalls einen Kreuzbandriss erlitten haben, sind Sie nun der dritte Langzeit-Ausfall beim SuS Oberaden. Hat das kein Ende?

Das ist der reinste Wahnsinn. Wir hatten die Jahre zuvor meist Glück mit Verletzungen. Doch in dieser Saison trifft es uns sehr hart. Wir haben uns Ziele gesteckt, die sicher nicht mehr so zu erreichen sind, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir müssen jetzt einfach zusehen, dass wir die Saison ordentlich beenden.

Es war die 39. Minute im Spiel gegen die PSV Recklinghausen, als sich die Verletzung ereignete. Schildern Sie uns bitte noch einmal die Unglücksszene...

Ich wollte einen Ball halten, bin hochgesprungen und habe den Ball auch unten links gehalten. Beim Aufkommen ist mein Knie aber leider nach innen weggeknickt. Ich habe sofort gespürt, dass da etwas nicht in Ordnung ist.


Was genau wurde bei Ihnen jetzt diagnostiziert?

Das vordere Kreuzband ist fast komplett gerissen. Einzelne Fasern hängen nur noch dran. Zudem hat der Meniskus etwas abbekommen. Es handelt sich dabei um einen Meniskusschaden dritten Grades. Ich habe zudem mehrere Knochen-Ödeme, welche für die starke Schwellung verantwortlich sind.


Für Sie ist es nun der zweite Kreuzbandriss im Knie.

Ja, das ist leider wahr. Ich hab mir 2009 in Menden das Kreuzband im linken Knie gerissen. Nun im rechten. Da macht man sich schon seine Gedanken.


Diese Verletzung trifft Sie sicher hart, zumal Sie eigentlich vor hatten, noch einmal in höheren Ligen anzugreifen. Ist der Traum jetzt vorbei?

Das kann ich noch gar nicht genau sagen. Fakt ist aber, dass ich am Saisonende den SuS Oberaden verlassen werde. Das habe ich meinem Trainer (Ralf Weinberger, Anm. d. Red.) vor dem Spiel gegen Recklinghausen bereits mitgeteilt. Mein Traum war es immer in der 3. Liga zu spielen. Jetzt muss man aber einfach abwarten, was sich ergibt.


Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Ich persönlich hoffe sehr, dass ich konservativ behandelt werde und nicht operiert werden muss. Ich hoffe, dass mein Knie schnell wieder fit wird. Das wichtigste ist die Gesundheit.


Und für den SuS Oberaden?

Ich hoffe sehr, dass die Mannschaft so weiterspielt, wie in den letzten drei Jahren. Ich würde mir sehr wünschen, dass das Team so weiter bestehen bleibt. Der Zusammenhalt ist einzigartig und phänomenal.

Carina Püntmann

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
26. Lüner Hanselauf
Bildgalerie
Fotostrecke
Handball-Bezirksliga: VfL Brambauer fertigt LSV ab
Bildgalerie
Fotostrecke
Fußball-Bezirksliga: 1:1 zwischen Wethmar und VfB 08
Bildgalerie
Fotostrecke
10293579
Stefan Vogel fällt die nächsten Monate aus
Stefan Vogel fällt die nächsten Monate aus
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/luenen/stefan-vogel-faellt-die-naechsten-monate-aus-id10293579.html
2015-01-30 19:17
---eingestellt Lünen---