Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Reiten

Horstmarer Reitertage beginnen schon morgen

09.06.2010 | 18:53 Uhr
Funktionen
Horstmarer Reitertage beginnen schon morgen
Reit- und Springturnier RV Lünen-Horstmar..

Lünen. Am kommenden Wochenende richten sich die Blicke der heimischen Reitsportszene wieder gespannt auf den Alten Postweg. Denn der RV Lünen-Horstmar lädt wieder zu seinem großen Reit- und Springturnier ein.

Erstmals geht es dabei bereits am Freitag los. Schon ab 12.30 Uhr stehen erste Dressurprüfungen an. „Wir haben das Turnier zum ersten Mal auf drei Tage ausgedehnt, um den Zeitplan ein wenig zu entzerren und den vielen Teilnehmern so noch bessere Startbedingungen zu bieten”, sagt RVL-Vorstandsmitglied Martin Dellwig, der sich Freitag auch selbst in den Sattel schwingt.

Mit einer Dressurprüfung der Klasse M, in den Vorjahren nicht im Programm, wartet am Freitag gegen 17.30 Uhr auch sportlich gleich das erste Highlight. Vollgepackt mit zahlreichen Spring- und Dressurprüfungen ist auch der Samstag, so dass es im Sprungparcours bereits ab 8 Uhr zur Sache geht. Hochspannung ist dann spätestens wieder ab 18 Uhr garantiert, wenn es in einer Mannschaftsspringprüfung der Klasse A um den „Dr. Hollinde-Gedächtnis-Pokal” geht. „In den letzten Jahren hatten wir allein bei diesem Wettkampf immer so 600 Zuschauer”, hofft Dellwig auch am nächsten Wochenende auf eine ähnliche Resonanz. Über die drei Turniertage verteilt rechnen die Organisatoren sogar mit etwa 3000 Besuchern.

Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen des Reitsportnachwuchses und auch hier ist wieder frühes Aufstehen angesagt, denn der erste Wettbewerb beginnt bereits um 7.30 Uhr. „Der Sonntag ist bei uns mehr der Familientag”, rechnet Dellwig mit zahlreichen Eltern und Großeltern auf der Anlage, die den eigenen Nachwuchs bei den ersten reitsporttechnischen Gehversuchen unterstützen werden.

Segway-Fahren darf probiert werden

Abseits des Dressur- und Sprungvierecks haben alle Aktiven und Zuschauer zudem wieder einmal die Möglichkeit das Fahren auf dem Elektroroller „Segway” zu probieren.

Insgesamt werden am Alten Postweg wieder zwischen 1.300 und 1.400 Startern erwartet. „Mittlerweile haben wir nämlich bereits einen Einzugskreis von mindestens 60 Kilometern”, berichtet Dellwig auch über viele Starter aus dem Raum Dortmund, Recklinghausen, Datteln und dem gesamten Kreis Unna.

Markus Wilczek

Kommentare
Lesen Sie auch
Nachwuchs ist wichtiger als Siege
Reitturnier beim RV...
Großer Pferdesport in Brambauer
Turnier am Westermann's...
Aus dem Ressort
Jahresabschluss mit einem Lokal-Duell
Handball: Kreispokal
In der Sporthalle am Römerberg freuen sich die männlichen Olfener und Brambauer Handballer auf ein Lokal-Duell im Kreispokal. Die Brambauer Damen...
BWA-Coach Kaya: Immer 90 Minuten Gas gegeben
Rückblick zur Winterpause
Der Lüdinghauser A-Ligist BW Alstedde hat bisher zwei unterschiedliche Gesichter offenbart. Das spiegelt das Torverhältnis von starken 51 Treffern und...
Steinhofer wechselt vom Schlusslicht zum Spitzenreiter
Fußball: Bezirksliga
Bezirksliga-Spitzenreiter TuS Westfalia Wethmar verstärkt sich zur Winterpause mit Michael Steinhofer. Der erfahrene Abwehrspieler wechselt vom...
VfB-Coach Schlein: Können mit Platz zwei gut leben
Rückblick zur Winterpause
Nach drei Niederlagen zum Saisonauftakt sah es ganz düster aus für A-Ligist VfB Lünen. Doch die Süder berappelten sich, sammelten in den folgenden 13...
Der SV Lünen müht sich eine Runde weiter
Wasserball: NRW-Pokal
Zweitligist SV Lünen hat sich schwer getan im NRW-Pokal gegen den drei Klassen tiefer spielenden Südwestfalenligisten von der SGW Iserlohn II. Am Ende...
Fotos und Videos