Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Lünen

Hölscher-Sieben will zurück ins Aufstiegsrennen

07.02.2008 | 17:17 Uhr

Damen-Landesliga: DJK Ewaldi Aplerbeck - VfL Brambauer (So., 15.30 Uhr, Sporthalle Aplerbeck I, Schweizer Allee 35). ...

... (mak) Nach den Vergleichen mit den Riegen aus dem unteren Bereich der Tabelle steht für die Damen um Trainer Reinhard Hölscher am Sonntag wieder ein richtiger Härtetest auf dem Programm. Die Gastgeberinnen rangieren mit 23:5 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz und machen sich somit noch berechtigte Hoffnungen nach nur einem Jahr in der Landesliga wieder in die Verbandliga aufsteigen zu können. Die Stärken der Dortmunder liegen klar in der Ausgeglichenheit der Mannschaft, die sowohl aus routinierten Spielerinnen, als auch aus den sogenannten "jungen Wilden" besteht. Zudem hat Aplerbeck das anfängliche Torwartproblem in den Griff bekommen und steht nun noch stabiler in der Deckung.

Dieser Mix aus Jung und Alt schmeckte der Hölscher-Sieben schon beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Top-Teams nicht, wie das Ergebnis von 26:23 zu Gunsten der Dortmunderinnen verrät. "Das wird sicherlich kein einfacher Gang, aber wir wollen in Aplerbeck frei aufspielen und natürlich auch gewinnen", gibt sich Hölscher kämpferisch . Mit einem Sieg beim Aufstiegsaspiranten wäre der VfL selbst wieder im Rennen um den Aufstieg.

Diese Tatsache sollte genug Motivation sein, um die Scharte aus dem Hinspiel auszuwetzen. Personell kann VfL-Trainer Hölscher, der in der kommenden Saison in den Herrenbereich zum Bezirksligisten DJK Grün-Weiß Nottuln wechselt, aus dem Vollen schöpfen. Auch die A-Jugendlichen sind mit von der Partie, haben allerdings schon ein Meisterschaftsspiel (11 Uhr) in den Knochen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Nur noch Siege bringen in dieser Saison Punkte
Ringen
Am zweiten Kampftag greifen die Landesliga-Ringer des VfK Lünen-Süd ins Geschehen ein. Durch eine Regeländerung bekommen nun nur noch die Gewinner eines Kampfes Punkte. Zu viele Änderungen seien "nicht gut" für die Zuschauer, bemängelt Geschäftsführer Horst Gehse.
Lünen feiert Einweihung des Timo-Konietzka-Wegs
Fußball
Timo Konietzka ist einer der berühmtesten Söhne der Stadt. In Gedenken an den ehemaligen Profi von Borussia Dortmund und ersten Torschützen der Bundesliga-Geschichte weihte Lünens Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick am Donnerstag den Timo-Konietzka-Weg im Wohnpark Am Triftenteich ein.
Christoph Metzelder und seine Liebe zum LSV-Gegner
Fußball
Fußball-Landesligist Lüner SV gastiert am Sonntag (15 Uhr) beim TuS Haltern am See. Die rot-weißen Fans könnten dort einem bekannten Gesicht begegnen. Ex-Profi Christoph Metzelder ist seit Anfang Juli Vorsitzender am Stausee.
Die Preußen peilen den Wiederaufstieg an
Tischtennis
Für die Lüner Tischtennisspieler wird es ernst. An diesem Wochenende beginnt die neue Saison. Für den TTV Preußen dem klassenhöchsten Klub aus der Lippestadt geht es nach dem Abstieg um die direkte Rückkehr in die Verbandsliga
Fitnesstrainer Liedtke darf weiter US Open schauen
Schützling in Runde zwei
Seit zwei Wochen ist der Lüner Fitness-Trainer Uwe Liedtke in den USA. Und er darf noch länger bleiben, denn: Sein Schützling, Tennis-Profi Jan-Lennard Struff aus Warstein, hat am Dienstagabend die erste Runde der US Open in New York überstanden.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos