Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Highlander Lüdenscheid

Allrounder-Duo für die Highlander

05.07.2012 | 21:39 Uhr
Allrounder-Duo für die Highlander
Mike Ortwein (rechts) ist einer der beiden Neuzugänge bei den Highlandern Lüdenscheid.

Lüdenscheid. Die gegen den Abstieg aus der 1. Liga kämpfenden Highlander Lüdenscheid haben ihren Kader für die restliche, bis Anfang September laufende Saison um zwei weitere Spieler ergänzt. Es handelt sich um die beiden gebürtigen Iserlohner Mike Ortwein und Dieter Orendorz. Sie sind ab sofort spielberechtigt und können deshalb im Heimspiel am Samstag gegen den Crefelder SC ihr Debüt für die Schotten feiern.

„Das sind zwei junge, hungrige und talentierte Jungs, die uns in dieser Situation weiter helfen können“, ist Trainer Carsten Lang von der Qualität des Duos überzeugt, „und menschlich passen sie auch zu uns“. Er nahm die vom Eishockey kommenden Spieler bereits zweimal beim Training unter die Lupe. Sowohl Ortwein als auch Orendorz kommen auf Empfehlung von Michael Börger nach Lüdenscheid. Börger ist seit kurzem neuer Co-Trainer bei den Highlandern (WR berichtete).

Mike Ortwein ist 19 Jahre alt, spielte in der vergangenen Eishockeysaison für den Oberligisten EHC Dortmund und besitzt eine Förderlizenz beim DEL-Verein Iserlohn Roosters Beim Krefelder EV spielte er in der U 16, bei der Düsseldorfer EG in der U 18. In der neuen Eishockeysaison steht Ortwein auch bei den Roosters unter Vertrag, doch Eiszeit dürfte er vornehmlich bei Kooperationspartner Moskitos Essen erhalten.

Ebenfalls 19 Jahre ist Dieter Orendorz, der Eishockey beim Oberligisten Lippe Hamm spielt. Sein Stammverein sind jedoch ebenfalls die Roosters. Mit 17 Jahren und 41 Tagen wurde Orendorz am 11. September 2009 im Heimspiel gegen die DEG Metro Stars zum bis dahin jüngsten eingesetzten Roosters-Spieler aller Zeiten. Erst vor wenigen Tagen unterzeichnete Orendorz seinen ersten Profivertrag, der bis 2013 gültig ist.

Da beide Spieler ihren Schwerpunkt klar beim Eishockey haben, können sie für den Skaterhockey-Bundesligisten aus Lüdenscheid nur in der eisfreien Zeit eingesetzt werden, und das übrigens variabel als Stürmer oder Verteidiger. „Ich rechne damit, dass sie für uns drei oder vier Spiele absolvieren können“, so Lang. Dies werden die kommenden Partien bis zum Trainingsstart beim Eishockey sein.

Die Highlander beabsichtigen jedoch, sowohl Ortwein als auch Orendorz längerfristig an sich zu binden. „Das wäre ein gutes Signal für die Zukunft“, so Lang, der die Verstärkungen im Kader für das wichtige Spiel gegen den Crefelder SC gut gebrauchen kann.



Kommentare
Aus dem Ressort
Reue zahlt sich vor KSK aus
Fußball
Gleiches Strafmaß für vehementen Faustschlag und „Stinkefinger“.
U14-Kreisauswahl schlägt sich tapfer
Fußball
Rang fünf beim Turniereinsatz in Senden.
Ein Sieg auf dem Wunschzettel
--- eingestellt...
Fußball-Bezirksliganeuling SC Lüdenscheid geht ganz gelassen in den dritten Advent: „Unser bisheriges Abschneiden gibt uns viel Ruhe, aber ich würde mich doch gerne mit einem Sieg vom alten Jahr verabschieden“, hat Trainer Mike Wohlpart vor dem Rückrundenstart am Sonntag (14.30 Uhr,...
Krumbholz: „Die Jungs wissen Bescheid“
--- eingestellt...
Vier Plätze und einen Punkt trennen den RSV Meinerzhagen auf Rang acht und den Tabellenzwölften Rot-Weiß Lüdenscheid in der Fußball-Bezirksliga vor dem Aufeinandertreffen am Sonntag, ab 14.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Stadion an der Oststraße.
Respekt auf der Strecke geblieben
--- eingestellt...
Redebedarf hatten beide Seiten: Die 23 erschienenen Jugendleiter auf der einen und der Kreisjugendausschuss auf der anderen Seite. Am Montagabend kamen Funktionäre und Basis zu einer außerordentlichen Sitzung zum Thema „Abwicklung des ordentlichen Spielbetriebs im Kreisjugendfußball Lüdenscheid“...
Fotos und Videos
Lkw-Brand in Lüdenscheid
Bildgalerie
Feuerwehr
WR Sportlerehrung 2013
Bildgalerie
WR Sportler 2012
SGSH gibt richtige Antwort
Bildgalerie
MK Handball