Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Schwimmen

Lena Busch und Jan Vogel souverän

05.07.2012 | 14:58 Uhr
Lena Busch und Jan Vogel souverän
Sieger bei den Vereinsmeisterschaften der Schwimmfreunde Unna (einschl. Schüler und Jugendwertung. Das Foto zeigt (vordere Reihe v. li.): René Milde, Tim Odenkirchen, Inga Akkermann, Laura Neto da Silva, Teresa Helas; (mittlere Reihe v. li.) Jona Knobloch, Alexander Neuhaus, Adam Karas; Anna Mehlhorn sowie (obere Reihe v. li.) Lena Busch, Hannah Lerch, Denise Quentin, Jan Odenkirchen und Thorben Grzanna.

Lena Busch und Jan Vogel sicherten sich mit klarem Vorsprung erneut die Vereinsmeisterschaft der Schwimmfreunde Unna. Bei dem erstmals in Rahmen eines offiziellen Wettkampfes durchgeführten Wettbewerb konnten beide ihre Gesamtbestmarke um vier Sekunden unterbieten.

Lena Busch und Jan Vogel sicherten sich mit klarem Vorsprung erneut die Vereinsmeisterschaft der Schwimmfreunde Unna. Bei dem erstmals in Rahmen eines offiziellen Wettkampfes durchgeführten Wettbewerb konnten beide ihre Gesamtbestmarke um vier Sekunden unterbieten. Für Lena Busch war es der fünfte Vereinsmeistertitel in Folge, für Jan Vogel der zweite.

In der offenen Klasse erreichten wie schon 2011 Denise Quentin und Hannah Lerch die Plätze zwei und drei.In der Männer-Konkurrenz überraschte Jan Odenkirchen nach einer Steigerung um rund zwanzig Sekunden mit dem Sprung auf Rang zwei vor dem ebenfalls verbesserten Max Otte.

Der Siegerpokal der Schülerinnen ging erwartungsgemäß an Denise Quentin. Die erstmals in dieser Altersgruppe startende Anna Mehlhorn (vier Bestmarken) und die ein Jahr ältere Lea Janetzki (drei Bestmarken) belegten die nächsten Plätze. Bei den Schülern gewann der sich um sagenhafte 1:18 Minuten steigernde Thorben Grzanna vor Tim Odenkirchen (36 Sekunden besser) und „Neuling“ Alexander Neuhaus.

Die sogenannten Mini-Pokale des SFU-Nachwuchses holten sich nach jeweils fünf persönlichen Bestzeiten Teresa Helas und Rene Milde vor Laura Neto da Silva und Jona Knobloch (beide Platz zwei) sowie vor Inga Akkermann und Adam Karas (beide Platz drei).

Dass die Titelkämpfe auch, bei der diesjährigen Austragung nichts von ihrer Attraktivität eingebüßt haben zeigten die insgesamt 171 persönlichen Bestzeiten, die über alle Altersklassen verteilt in den fünf Wettkämpfen erzielt wurden.

Als ein Vorbild an Einsatzwllle und Wettkampfhärte präsentierte sich, auch diesmal die alte und neue Vereinsmeisterin. Lena Busch schwamm Über 100 m Rücken (1:13,89), 100 m Brust (1:14,32), 100 m Schmetterling (1:09,02) und 200 m Lagen (2:30,23) Veranstaltungs-Bestzeiten. Nach ebenfalls starken 1:03,85 Min. über 100 m Freistil stellte die 22-jährige Studentin auf der abschließenden Lagen-Distanz zusätzlich einen neuen Vereins- und Bahnrekord auf.

Große Freude auch bei der zweitplatzierten Denlse Quentin. Die 14-Jährige schaffte im 100 m Freistillauf nicht nur die absolut schnellste Seit. Sie verbuchte mit tollen 1:01,39 Min. über diese Strecke auch ihren ersten Vereinsrekord.

Auf den nächsten Plätzen Hannah Lerch und Inga Brüggenhorst (jeweils eine neue Bestzeit), Katharina Neuhaus (vier Bestzeiten), Laura Busch, Anna Mehlhorn, Lea Janetzki, Mareike Fuchs und die in allen Rennen verbesserte Nina Friede.

Der erfolgreiche Titelverteidiger Jan Vogel imponierte durch seine für den Gesamtsieg erforderliche Vielseitigkeit. Der 18-Jährige war bester SFU-Schwimmer über 100 m Rücken (1:05,59), 100 m Brust (1:13,67) und 200 m Lagen (2:24,71). Im Schmetterlings- und Freistillauf (1:06,10 / 0:58,84) schlug er immerhin als Zweiter an, so dass der Titelgewinn ungefährdet war.

Der erst 15-Jährige Jan Odenkirchen bestätigte seinen deutlichen Formanstieg. Er schaffte nach vier Verbesserungen einen vorher nicht erwarteten zweiten Platz. Der auf der Brustlage nicht so leistungsstarke Max Otte verblüffte innerhalb einer Stunde mit Veranstaltungs-Bestzeiten über 100 m Schmetterling (1:04,56) und 100 m Freistil (starke 56,93 Sekunden). Das bedeutete für ihn Rang drei.

Die Plätze vier bis zehn gingen an Nils Purcell (100 m Rücken 1.05,82 Min.), Lukas Hornig (fünf Bestmarken), Gianluca Bick (drei Bestmarken), Thorben Grzanna, Tim Odenkirchen, Benedikt Müller und Alexander Neuhaus.

Aufgrund der guten Ergebnisse werden die Schwimmfreunde Unna versuchen, diese Veranstaltung im Terminkalender 2015 unterzubringen. Vielleicht mit noch mehr externer Beteiligung.



Kommentare
Aus dem Ressort
Schumacher legt das "Triple" hin
Fröndenberg
Karsten Schumacher hat?s einfach drauf: Auch das dritte Open-Friday-Turnier am vergangenen Freitag entschied er für. Mit seinem dritten Turniersieg in Serie feiert er das "Triple"
SSV Mühlhausen zeigt sich schon in guter Form
Mühlhausen
Der SSV Mühlhausen hat gestern das Turnier um den Sommercup gewonnen, das am Wochenende am Mühlbach ausgetragen wurde. Im Finale besiegte die Elf von Hartmut Sinnigen den VfL Kamen mit 3:1 und sicherte sich den ausgesetzten Pokal.
HSV fehlen einige Prozent zum Finalsieg
Rünthe
"Am Ende fehlte uns der Saft", meinte HSV-Coach Ingo Peter nach einem unterhaltsamen Pokalfinale gegen die klassenhöhere Westfalia, das mit einer Niederlage endete. "Rhynern ist halt die entscheidenden zehn bis 20 Prozent besser als wir", so der Holzwickeder Übungsleiter weiter.
Vier Teams buhlen um Sommer-Cup
Mühlhausen
Zum zweiten Mal nach 2012 lädt der SSV Mühlhausen auch in diesem Jahr zum Sommer-Cup ein. Ein Turnier, in dem neben den Platzherren mit dem SC Neheim und dem SV Herbern zwei weitere Landesligisten am Ball sind. Ergänzt wird dieser Wettbewerb noch durch die Teilnahme des VfL Kamen.
Ab ins Trainingslager
Kreis Unna
Intensive Laufeinheiten, Spiele mit dem Ball oder auch teambildende Maßnahmen - das sind alles Bestandteile eines Trainingslagers. Und die haben auch bei den heimischen Kickern einen hohen Stellenwert. Der SC Fröndenberg-Hohenheide war zuletzt in Winterberg; der FC Overberge und TuS Niederaden...
Fotos und Videos
Die Reitstars in Balve
Bildgalerie
Balve Optimum 2013
Balve Optimum im Sonnenschein
Bildgalerie
Balve Optimum 2013
Das Sportwochenende
Bildgalerie
Fotostrecke
Kamener Hallenkick
Bildgalerie
Fotostrecke