„Will niemand vorsätzlich verletzen“

Drolshagen..  Nach der 21:25-Niederlage bei der SpVg Steinhagen gab es eine Debatte um die Drolshagener Handball-Torhüterin Vanessa Bachmann. Gerade in Ostwestfalen hat die Oberliga-Spielerin einen schweren Stand.

Der Anlass war ein unglücklicher Zusammenstoß von Bachmann mit der Steinhagener Spielerin Marianne Wiens in der Vorwärtsbewegung der Torfrau. Die Schiedsrichter werteten diesen als eine unglückliche Spielaktion im Kampf um den Ball: Tatsachenentscheidung. Es gab weder eine gelbe Karte, Ermahnung, Zeitstrafe oder gar eine rote Karte.

„Sicherlich hat es einen Körperkontakt gegeben“, so die Drolshagener Torhüterin. „Im Laufe der Spielzeit habe ich mitbekommen, dass es mehre Zusammenstöße der Drolshagener Torhüterin gegeben hat. Diese habe ich mir in Sequenzen aus dem Videoportal Sportlounge angesehen“, so der Steinhagener Trainer Olaf Grins, der auch als Lehrwart des Handballkreises Bielefeld/Herford fungiert. Im Gespräch mit unserer Zeitung fügte er hinzu: „Die unorthodoxe Spielweise werde ich zum Anlass nehmen, die Schiedsrichter für die Torhüter zu sensibilisieren.“

Im Vorfeld hatte Grins mit dem Drolshagener Abteilungsleiter Handball Christian Rahrbach Kontakt aufgenommen: „Es war ein sachliches, emotionsloses und gutes Gespräch“, sagte Rahrbach. „Es war nie meine Absicht, jemand vorsätzlich zu verletzen“, so Bachmann.

Serkan Kahraman, einer der beiden Trainer und zugleich Sportlicher Leiter beim TuS 09, hält die Vorwürfe gegen seine Torhüterin für „aus der Luft gegriffen“. Kahraman leugnet die Kollisionen nicht, er spricht jedoch von „unglücklichen Aktionen“, die „ohne Absicht“ geschehen seien. Er betont zudem, dass keine einzige Aktion Bachmanns von Schiedsrichtern bestraft worden sei, und er erläutert: „Vanessa winkelt ihre Beine beim Herauskommen nicht mehr an, seit sie ihren dritten Kreuzbandriss hatte.“

Vanessa Bachmann spielt jahrelang überkreislich und hat nie Probleme in ihrem Torwartspiel gehabt. Zudem ist sie aktive Schiedsrichterin und Jugendtrainerin - also in einer Vorbildfunktion.