Wenden verliert - und Drolshagen gleich mit

Wenden..  Eine unnötige 2:3 (1:0)-Heimniederlage musste Fußball-Bezirksligist VSV Wenden gegen den abstiegsbedrohten RSV Meinerzhagen hinnehmen. Damit zogen die Gäste mit dem SC Drolshagen gleich. Die Hausherren wussten vor allem in der ersten Halbzeit zu überzeugen. „Wir haben aber aus unseren zahlreichen Chancen kein Kapital schlagen. Zur Pause mussten wir mindestens mit 3:0 oder sogar höher führen. Dann ist die Partie zu unseren Gunsten entschieden“, ärgerte sich VSV-Trainer Peter Bäumgen. Doch die klar dominanten Wendener traten den Gang in die Kabine mit einem 1:0 im Rücken an. Hakan Demir hatten den VSV schon nach 13. Minuten mit 1:0 in Führung gebracht. Nach dem Seitenwechsel gelang den Gästen aus Meinerzhagen der 1:1-Ausgleich (70.). Nur 60 Sekunden später stellte Tobias Keller mit dem 2:1 den alten Abstand wieder her. Bäumgen: „Kompliment an den Gegner, der sich auch nach dem schnellen 1:2 nicht aufgegeben hat und bis zum Schluss an seine Chance geglaubt hat.“ In einer hitzigen Schlussphase erzielte Meinerzhagen per Elfmeter das 2:2 (86.) und nur drei Minuten später gelang den Gästen noch der umjubelte 3:2-Endstand.

Wenden: Klein, Eckhardt, Schröder, Bahar, Bauer, Gürsoy, Alfes, Schneider (72. German), D`Aloia, Hoffmann (46. Keller), Demir.