VSV Wenden lädt zum Pfingst-Turnier der örtlichen Vereine

Sebastian Halbe (rechts) und Marius Zeppenfeld vom VSV Wenden.
Sebastian Halbe (rechts) und Marius Zeppenfeld vom VSV Wenden.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Hoch hergeht es am Pfingstsonntag, 24. Mai ab 11 Uhr auf dem Schönauer „Nocken“.

Beim Pfingstturnier der örtlichen Vereine muss das Team „HKMK“ aus Schönau, seinen Titel gegen 19 weitere Hobbymannschaften verteidigen: Das ist eine neue Rekordteilnehmerzahl.

Gespielt wird auf zwei Kleinfeldern, wobei eine Mannschaft aus fünf Feldspielern und einem Torwart besteht. Die Mannschaften sind aufgeteilt in vier Gruppen. Die Finalspiele finden gegen 17 Uhr statt.

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich den ganzen Tag bestens gesorgt. So ist das Turnier auch ein interessantes Ziel für Wanderer und Radler, die den Feiertag für einen Ausflug in die Natur nutzen und einen Abstecher auf die Sportanlage des VSV auf dem Schönauer „Nocken“ machen wollen.

Im Zusammenhang mit dem Pfingstturnier findet eine große Tombola mit vielen attraktiven Preisen statt. Die ersten drei Preise sind Geldpreise in Höhe von zusammen 700 Euro. Dazu kann man zwei Mal eine Brauereibesichtigung mit zehn bzw. fünf Personen sowie viele weitere tolle Sachpreise gewinnen. Die Lose können bei den Spielern der 1. Und 2. Mannschaft sowie bei den Vorstandsmitgliedern des VSV Wenden erworben werben. Weitere Infos auf der Internetseite des VSV Wenden.