Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Leichtathletik

Verena Dreier holt Bronze bei den Deutschen Meisterschaften

17.06.2012 | 20:29 Uhr
Verena Dreier holt Bronze bei den Deutschen Meisterschaften
Egon Bröcher Verena Dreier SG Wenden

Wenden/Wattenscheid. Mit einem Riesenerfolg kehrte Verena Dreier von der SG Wenden gestern Abend von den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Wattenscheid zurück: Bronze über 3000 Meter Hindernis.

„Damit hat Verena das Optimum herausgeholt,“ jubelte ihr Trainer Egon Bröcher und fügte hinzu: „Eigentlich sogar noch mehr als das.“ Denn: Drei Frauen im Läuferinnen-Feld galten im Vorfeld, wie Bröcher es formulierte, „als unschlagbar.“ Eine von den Dreien knackte Verena Dreier dann doch noch, und zwar Jana Sussmann von Marathon Hamburg. Hinter Antje Möldner-Schmidt (Cottbus) und Sanaa Koubaa (Hilden) kam die Wendenerin ins Ziel.

Bis zur Hälfte der Strecke lief ein Quartett vornweg. Aus diesem lösten sich zwei Läuferinnen, Verena Dreier blieb zunächst auf Position vier. Dann musste sie sich entscheiden: Gehe ich vorbei? Sie machte vor 25 mitgereisten und begeisterten Wendener Fans alles richtig und fing die Dritte Jana Sussmann, noch ab. Mit einem guten Vorsprung von 16 Sekunden vor Sussmann und einer Zeit von 10:04 Minuten passierte Verena Dreier die Ziellinie. „Jetzt fahren wir wieder mit Metall heim,“ freute sich Egon Bröcher.

Das Wort „wieder“ kann man natürlich auf die seit Jahren erfolgreiche SG Wenden beziehen, aber auch auf Verena Dreier selbst. „Sie hat bei Deutschen Meisterschaften immer eine Medaille geholt,“ erklärte Egon Bröcher, „mit einer Ausnahme, aber da war sie verletzt.“

Auch der Heuschnupfen, im Vorfeld als der größte Gegner Verenas gefürchtet, war gestern kein großes Handicap. Bröcher: „Er war zwar da, aber lange nicht so schlimm wie im letzten Jahr.“

Niklas Bühner, ebenfalls von der SG Wenden, verpasste über 1500 Meter den Endlauf. Er hatte die Semesterferien in den USA genutzt, um in Wattenscheid mitzulaufen.

Lothar Linke



Kommentare
Aus dem Ressort
SpVg Olpe setzt ein weiteres Glanzlicht
Pokal-Coup
Das ist ein weiterer Höhepunkt in einem sowieso schon überragenden Jahr der SpVg Olpe: Mit einem 3:1 (2:1)-Sieg über den Westfalenligisten SC Hassel zog der heimische Landesligist ins Viertelfinale des DFB-Westfalenpokals ein.
SC LWL 05 wird vom Vize zum Pokalsieger
A-Jugend
Der zweite Schuss saß. Nachdem der SC LWL 05 vor einem Jahr noch Rot-Weiß Lennestadt im Kreispokal-Endspiel der A-Juniorenfußballer unterlegen war, holte er am Freitag Abend alles nach.
Eine sensationelle Herausforderung
SpVg Olpe
Die SpVg Olpe steht vor der schwersten Aufgabe der aktuellen Saison und geht sie mit der Leichtigkeit des Seins an. Ein Widerspruch? Nein, vielmehr ein Zeichen von Sicherheit und Selbstbewusstsein.
FC Finnentrop empfängt den Titelverteidiger
Fußball
Ein neues Spiel in einem anderen Wettbewerb. Die Westfalenliga-Fußballerinnen des FC Finnentrop treffen am Samstag 14 Uhr in der 2. Pokalrunde auf Westfalenebene auf die Elf von Germania Hauenhorst, mit der sie auch in der Westfalenliga zu tun haben.
Brachthausen erlebt drei Endspiele an einem Tag
Jugendfußball
Alle Augen derer, die sich für Jugendfußball im Kreis Olpe interessieren, blicken am Samstag nach Brachthausen. Denn dort finden die Pokalendspiele der B- und C-Junioren sowie der B-Juniorinnen statt.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Meschede - Attendorn 3:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Meschede - Lennestadt 7:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
SSV Meschede - RW Hünsborn 2:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Möhnesee-Triathlon 2014 - Wettkampf
Bildgalerie
Triathlon