Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Leichtathletik

Verena Dreier holt Bronze bei den Deutschen Meisterschaften

17.06.2012 | 20:29 Uhr
Funktionen
Verena Dreier holt Bronze bei den Deutschen Meisterschaften
Egon Bröcher Verena Dreier SG Wenden

Wenden/Wattenscheid. Mit einem Riesenerfolg kehrte Verena Dreier von der SG Wenden gestern Abend von den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Wattenscheid zurück: Bronze über 3000 Meter Hindernis.

„Damit hat Verena das Optimum herausgeholt,“ jubelte ihr Trainer Egon Bröcher und fügte hinzu: „Eigentlich sogar noch mehr als das.“ Denn: Drei Frauen im Läuferinnen-Feld galten im Vorfeld, wie Bröcher es formulierte, „als unschlagbar.“ Eine von den Dreien knackte Verena Dreier dann doch noch, und zwar Jana Sussmann von Marathon Hamburg. Hinter Antje Möldner-Schmidt (Cottbus) und Sanaa Koubaa (Hilden) kam die Wendenerin ins Ziel.

Bis zur Hälfte der Strecke lief ein Quartett vornweg. Aus diesem lösten sich zwei Läuferinnen, Verena Dreier blieb zunächst auf Position vier. Dann musste sie sich entscheiden: Gehe ich vorbei? Sie machte vor 25 mitgereisten und begeisterten Wendener Fans alles richtig und fing die Dritte Jana Sussmann, noch ab. Mit einem guten Vorsprung von 16 Sekunden vor Sussmann und einer Zeit von 10:04 Minuten passierte Verena Dreier die Ziellinie. „Jetzt fahren wir wieder mit Metall heim,“ freute sich Egon Bröcher.

Das Wort „wieder“ kann man natürlich auf die seit Jahren erfolgreiche SG Wenden beziehen, aber auch auf Verena Dreier selbst. „Sie hat bei Deutschen Meisterschaften immer eine Medaille geholt,“ erklärte Egon Bröcher, „mit einer Ausnahme, aber da war sie verletzt.“

Auch der Heuschnupfen, im Vorfeld als der größte Gegner Verenas gefürchtet, war gestern kein großes Handicap. Bröcher: „Er war zwar da, aber lange nicht so schlimm wie im letzten Jahr.“

Niklas Bühner, ebenfalls von der SG Wenden, verpasste über 1500 Meter den Endlauf. Er hatte die Semesterferien in den USA genutzt, um in Wattenscheid mitzulaufen.

Lothar Linke

Kommentare
Aus dem Ressort
Glücksfall Andreas Waffenschmidt bleibt RW Hünsborn bis 2017 treu
Fußball-Landesliga
Die Formalie ist erledigt und lautet: Trainer Andreas Waffenschmidt verlängert seinen Vertrag bei RW Hünsborn. Das Außergewöhnliche: Um zwei Jahre!
Thomas Breidebach hängt seine neunte Saison beim SV Heggen dran
Fußball-Kreisliga A
Thomas Breidebach bleibt dem SV Heggen ein weiteres Jahr erhalten. Der 46-Jährige geht somit in seine neunte Saison als Trainer des...
SV 04 Attendorn I und II eröffnen Stadtpokalturnier
Hallenfußball
Mit dem traditionellen Turnier um den Sparkassen-Hallenfußball-Cup geht das Attendorner Sportjahr 2014 zu Ende. Gespielt wird am 27./28. Dezember in...
SF Albaum laden zum Gemeindepokal ein
Hallenfußball
Die SF Albaum sind in diesem Jahr Ausrichter des Kirchhundemer Hallenfußball-Gemeindepokalturniers, das am 27. und 28. Dezember, in der...
61 Vereine kämpfen um sieben Masters-Plätze
Hallenfußball
61 Fußball-Mannschaften in sieben Kommunen kämpfen um die sieben freien Plätze beim Kreishallenmasters am 1. Februar. Das richtet Sieger des...
Fotos und Videos
Meschede - Attendorn 3:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Meschede - Lennestadt 7:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
SSV Meschede - RW Hünsborn 2:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Möhnesee-Triathlon 2014 - Wettkampf
Bildgalerie
Triathlon