Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Leichtathletik

Verena Dreier holt Bronze bei den Deutschen Meisterschaften

17.06.2012 | 20:29 Uhr
Verena Dreier holt Bronze bei den Deutschen Meisterschaften
Egon Bröcher Verena Dreier SG Wenden

Wenden/Wattenscheid. Mit einem Riesenerfolg kehrte Verena Dreier von der SG Wenden gestern Abend von den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Wattenscheid zurück: Bronze über 3000 Meter Hindernis.

„Damit hat Verena das Optimum herausgeholt,“ jubelte ihr Trainer Egon Bröcher und fügte hinzu: „Eigentlich sogar noch mehr als das.“ Denn: Drei Frauen im Läuferinnen-Feld galten im Vorfeld, wie Bröcher es formulierte, „als unschlagbar.“ Eine von den Dreien knackte Verena Dreier dann doch noch, und zwar Jana Sussmann von Marathon Hamburg. Hinter Antje Möldner-Schmidt (Cottbus) und Sanaa Koubaa (Hilden) kam die Wendenerin ins Ziel.

Bis zur Hälfte der Strecke lief ein Quartett vornweg. Aus diesem lösten sich zwei Läuferinnen, Verena Dreier blieb zunächst auf Position vier. Dann musste sie sich entscheiden: Gehe ich vorbei? Sie machte vor 25 mitgereisten und begeisterten Wendener Fans alles richtig und fing die Dritte Jana Sussmann, noch ab. Mit einem guten Vorsprung von 16 Sekunden vor Sussmann und einer Zeit von 10:04 Minuten passierte Verena Dreier die Ziellinie. „Jetzt fahren wir wieder mit Metall heim,“ freute sich Egon Bröcher.

Das Wort „wieder“ kann man natürlich auf die seit Jahren erfolgreiche SG Wenden beziehen, aber auch auf Verena Dreier selbst. „Sie hat bei Deutschen Meisterschaften immer eine Medaille geholt,“ erklärte Egon Bröcher, „mit einer Ausnahme, aber da war sie verletzt.“

Auch der Heuschnupfen, im Vorfeld als der größte Gegner Verenas gefürchtet, war gestern kein großes Handicap. Bröcher: „Er war zwar da, aber lange nicht so schlimm wie im letzten Jahr.“

Niklas Bühner, ebenfalls von der SG Wenden, verpasste über 1500 Meter den Endlauf. Er hatte die Semesterferien in den USA genutzt, um in Wattenscheid mitzulaufen.

Lothar Linke



Kommentare
Aus dem Ressort
Irfan Buz feiert Traumeinstand als Trainer von Genclerbirligi Ankara
Erste türkische Liga
Irfan Buz hat die nächste Stufe auf der Karriereleiter erklommen. Der ehemalige Trainer des Fußball-Landesligisten SpVg Olpe ist neuer Chefcoach des türkischen Erstligisten Genclerbirligi Ankara und feierte beim 3:1-Heimsieg über Aufsteiger Balikesirspor einen glänzenden Einstand.
Turnier in Sao Paulo irgendwie total dumm gelaufen
Isabel Schneider
Ziemlich entspannt hörte sich Isabel Schneider (Ottfingen) trotz unglücklichen Ausgangs an, als sie das letzte Grand-Slam-Turnier in Sao Paulo noch einmal Revue passieren ließ.
Aufbruchstimmung beim VC SFG Olpe vor dem ersten Aufschlag
Volleyball
Am Samstag startet die dritte Volleyball-Liga.Um 19 Uhr (SFG-Halle) empfangen die Damen des VC SFG Olpe zum Auftakt der neuen Saison den VC Nienburg.
Mit Hurricane und Holzpferd auf ersten Platz
Voltigieren
Die Nachwuchsvoltigierer des Reitvereins Olpe zeigten beim Turnier der Kalthauser Höhen ihr Können und ernteten dafür viel Lob.
Treffen der Rothemühler Aufstiegs-Helden von 1989
Jubiläum
Ein Hauch von Aufstieg lag am Sonntag über der Sportanlage am Rothenborn. Bei strahlendem Sonnenschein feierten die Aufstiegshelden des SV Rothemühle von 1989 und ließen sich die gute Laune auch von der 1:2-Derbyniederlage des Bezirksligateams gegen den Nachbarn VSV Wenden nicht verderben.
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Meschede - Lennestadt 7:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
SSV Meschede - RW Hünsborn 2:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga