Ü50-Fußballer zeigen ein großes Herz

Turniersieger wurde der VSV Wenden (in Rot, hier bei der Siegerehrung).
Turniersieger wurde der VSV Wenden (in Rot, hier bei der Siegerehrung).
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Eine runde Sache und ein voller Erfolg war das Fußball-Turnier der Ü50, organisiert von der Altliga-Abteilung des FC Altenhof und Blau-Weiß Hillmicke zu Gunsten der Elterninitiative für krebskranke Kinder.

Altenhof/Hillmicke..  Orga-Chef Herbert Meurer und seine Mitstreiter hatten ganze Arbeit geleistet. Meurer selbst war am Turniertag um seine Aufgabe nicht zu beneiden, hatte noch viele Gespräche und Telefonate zu führen.

So hatten die Nachbarvereine RW Hünsborn und SV Ottfingen absagen müssen. Als Grund wurden personelle Engpässe angegeben. „Die spontane Zusage der Oldies des SV Rahrbachtal ist eine tolle Sache“, lobte Thomas Schönauer von der Altenhofer Altliga das Einspringen der Rahrbachtaler.

Viele freiwillige Helfer waren im Einsatz, der Verein Wanderfreunde Altenhof sorgte für eine kostenlose Bewirtung. „Selbst wenn so ein Turnier alle vier Wochen veranstaltet würde, stände ich immer zur Verfügung“, sagte der Altenhofer Schiedsrichter Friedhelm Scheppe, der neben Manfred Reichling und Alois Gummersbach für einen reibungslosen Spielablauf sorgte. Scheppe: „Wir haben heute für ein ,Vergelts Gott’ gepfiffen.“

Schiedsrichter pfeifen unentgeltlich

Es gab auch noch ein Treffen der ganz besonderen Art. Herbert Meurer, früher SV Hillmicke, konnte sich im Spiel gegen die SpVg Olpe mit seinen früheren Mitstreitern Otmar Griffel, Georg Engel und Ralf Cordes messen und hatte mit einem 2:0 Sieg das bessere Ende für sich.

Der VSV Wenden gewann dieses Turnier mit 14 Punkten und einem Torverhältnis von 12:1 vor dem punktgleichen SF Möllmicke. Nach der Pokalübergabe zeigten die Fußballer noch eine ganz große Geste. Bernd Vierschilling lange Jahre Vorsitzender des SV Dahl/Friedrichsthal gab den Anschub: „Ich bin mit Herbert Meurer lange Jahre befreundet, und wir haben beschlossen, aus der Mannschaftskasse 100 Euro zu stiften.“

Jürgen Pechmann (FSV Gerlingen), Norbert Warme (SpVg Olpe) ließen sich nicht lumpen und legten zur Freude von Herbert Meurer noch einige Euros drauf, auch Frank Rademacher von den SF Möllmicke legte mit 50 Euro nach. Es war eine ganz tolle Veranstaltung, die unbedingt eine Wiederholung braucht.