TV Olpe beendet Jahr mit bemerkenswertem 34:32

TV Olpe, Handball C-Jugend
TV Olpe, Handball C-Jugend
Foto: WP
Was wir bereits wissen
In der jetzt abgeschlossenen WHV-Oberliga-Vorrunde wurden die Weichen gestellt für die zweite Saisonhälfte. Und diese Vorrunde beendeten die Handballer der C-Jugend des TV Olpe mit einem bemerkenswerten 34:32 beim Tabellenzweiten HVE Villigst-Ergste.

Olpe..  Dennoch verpasste der TVO-Nachwuchs Rang 2, doch der 3. Platz in dieser starken Gruppe ist ein Meilenstein für die TVO-Jungs, die nun in der zweiten Saisonhälfte gegen gleichplatzierte Teams anderer Vorrundengruppen in der Landesliga spielen.

Rückraumspieler Henrik Ohm zeichnete sich in der bärenstarken Vorstellung mit 14 Treffern aus, doch hatte die TVO-Sieben in Torwart David Mesewinkel, der allein vier Sieben-Meter-Würfe parierte, einen starken Rückhalt. „Von Henriks Spielzügen profitierten vor allem auch Linksaußen Christian Wiedow sowie Kreisläufer Vincent Flucht“, zeigte sich Trainer Christian Ohm hochzufrieden und sieht auch in Nils Thiem einen der Leistungsträger.

„Henrik ist ein super Talent und setzt die Tradition ehemaliger Handballgrößen des TV Olpe im Rückraum weiter fort”, so Abteilungsleiter Uwe Schmidt. „Dennoch gilt das Lob der Abteilung der gesamten Mannschaft, da nur im Kollektiv eine solche Leistung abzurufen ist“ (Schmidt).

Dem entgangenen Sprung in die Oberliga-Rückrunde gewinnt Christian Ohm auch positive Seiten ab: „Wir haben einen sehr kleinen Kader, von dem in der zweiten Saisonhälfte unter anderem Matthes Hüwelmeier wegen eines Schüleraustauschs ausfällt. Da wäre es sehr schwer geworden, das hohe Niveau zu halten.In der Landesliga können wir weitere junge Spieler testen.“ Der hoffnungsvolle TVO-Nachwuchs: Daniel Mesewinkel, Niels und Vincent Flucht, Christian Wiedow, Henrik Ohm, Nils Thiem, Matthes Hüwelmeier, Ahmed Kilnize, Chris Neu und Tim Clemens.