Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Hallenfußball

Türk Attendorn triumphiert beim Stadtpokal

24.01.2016 | 19:59 Uhr
Türk Attendorn triumphiert beim Stadtpokal
Jubel beim SV Türk Attendorn: Der A-Kreisligist gewinnt nach einem überragend geführten Turnier verdient den Stadtpokal.Foto: Martin Droste

Attendorn/Meinerzhagen.   Mit einer faustdicken Überraschung endete das Turnier um den Attendorner Sparkassen-Hallenfußball-Cup am Sonntag in der Sporthalle Rothenstein in Meinerzhagen. Neuer Stadtpokalsieger wurde der SV Türk Attendorn.

Er vertritt die Hansestadt damit am kommenden Sonntag beim Kreis-Masters in Finnentrop. Für den A-Kreisligisten war es der erste Hallenpokalerfolg nach 2012.

Die überragende Bilanz des verdienten Siegers: An beiden Turniertagen in Meinerzhagen gewann der SV Türk alle Spiele und ließ auch im Finale dem Klassenrivalen FSV Helden mit 3:0 keine Chance.

Auf einem enttäuschenden dritten Platz landete Seriensieger und Titelverteidiger SV 04 Attendorn. Damit kann sich der Landesligist am 31. Januar auf den SuperCup in Hüsten konzentrieren und muss an diesem Sonntag nicht zwei Hallen-Mannschaften ins Rennen schicken. „Es freut mich, dass der SV 04 von allen Gewissensbissen befreit ist”, drückt Kreisvorsitzender Joachim Schlüter dem Traditionsverein für die Endrunde beim WinterCup die Daumen.

Beim am gleichen Tag ausgetragenen Masters des Kreises Olpe ist aber der SV Türk Attendorn am Start. „Die Jungs haben super mitgemacht. Das sind alles meine Freunde”, lobte Spielertrainer Ufuk Seyhan (27) sein Team, das in der Vorrunde nur einmal Schwierigkeiten hatte. Sechs Sekunden vor dem Schlusspfiff verhinderte das 3:2 einen Achtungserfolg der SF Dünschede.

Vier Halbfinal-Tore von Pantel

Auf seinem blütenweißen Weg durch die Vorrunde ließ sich das Seyhan-Team auch vom Favoriten SV 04 nicht stoppen. Beim 2:1-Sieg trafen Ufuk Seyhan selbst und Gökalp Uysal. Der Landesligist musste beim 3:2-Erfolg gegen den vom Ex-Attendorner Florian Budde angeführten krassen Außenseiter SV Listerscheid lange warten, ehe Robin Entrup ebenfalls sechs Sekunden vor dem Abpfiff mit dem 3:2 eine Blamage verhinderte.

Im ersten Halbfinale zwischen dem SV 04 Attendorn und dem FSV Helden I lief zunächst alles nach Plan für den Titelverteidiger. Die Hansestädter, bei denen Rückkehrer Philipp van Schadewijk im Tor stand, gingen durch Spielertrainer Hasan Dogrusöz mit 1:0 in Führung.

Doch die Repetaler mobilisierten die letzten Kräfte und zogen nach vier Treffen von Constantin Pantel und einem Tor von Simon Keine überraschend mit 5:4 ins Endspiel ein. Die SV 04-Treffer von Martin Mucha und erneut Dogrusöz reichten nicht mehr.

Lob für Listertal
Und den A-Jugendpokal dazu

Viel Lob von allen Seiten erhielt der RSV Listertal für die Ausrichtung des Hallen-Stadtpokalturniers in Meinerzhagen.

Das RSV-Team um den Vorsitzenden Ingo Hartmann und Anke Tönjes hatte doppelten Grund zur Freude. Zum einen lief der Verkauf von Speisen und Getränken bestens. Zum anderen wurde die A-Jugend der Listertaler Stadtpokalsieger durch einen 3:0-Sieg im entscheidenden Spiel gegen den Favoriten LWL 05.

Im zweiten Halbfinale schien der stark aufspielende SV Türk Attendorn nach der 2:0-Führung durch Burak und Nurhan Coskunsu gegen den SC LWL 05 schon auf der Siegesstraße. Aber gegen den nach einer Zeitstrafe in Unterzahl spielenden A-Ligisten traf erst Marlon Herrmann zum 1:2-Anschluss, ehe es Calvin Klein mit dem 2:2-Ausgleich wieder spannend machte. Mit dem 3:2-Siegtreffer setzte Florian Hesse den Schlusspunkt für den SV Türk.

SC LWL mit gemischter Mannschaft

LWL-Trainer Jörg Rokitte, der wie angekündigt mit einer „komplett gemischten” Mannschaft angetreten war, sah am zweiten Turniertag eine „Steigerung” gegenüber Samstag. Im Neun-Meterschießen um Platz 3 dauerte es lange, bis Marvin Engelbertz dem SV 04 Attendorn mit dem achten verwandelten Strafstoß wenigstens den Bronzerang sicherte.

Im Finale hatte der SV Türk Attendorn gegen ausgepowerte Heldener relativ leichtes Spiel. Spielertrainer Ufuk Seyhan, Neuzugang Emre Gencol und Nurhan Coskunsu machten den 3:0-Erfolg und den verdienten Turniersieg perfekt.

Da half auch das Daumendrücken von Juditha Berger (geborene Keine) nichts. Die Heldenerin ist mit dem Listertaler Jugendleiter Ole Berger verheiratet und wohnt seit 22 Jahren in Meinerzhagen.

Masters-Teilnehmerfeld ist nun komplett

Gruppe A

FC Lennestadt
(Sieger Stadt Lennestadt
und Masters-Titelverteidiger)
FC Langenei/Kickenbach
(Qualifikant Lennestadt)
FC Altenhof
(Sieger Gemeinde Wenden)
SG Finnentrop/Bamenohl
(Sieger Gemeinde Finnentrop)

Gruppe B

SV Türk Attendorn
(Sieger Stadt Attendorn)
SpVg Olpe
(Sieger Stadt Olpe)
SC Drolshagen
(Sieger Stadt Drolshagen)
FC Kirchhundem
(Sieger Gemeinde Kirchhundem)

So lief der Stadtpokal Attendorn

Vorrunde

Samstag
SV 04 Attendorn - Helden I 2:0
Listerscheid - Listertal 2:2
LWL 05 - Türk Attendorn 0:1
Schwalbenohl - Helden II 1:0
SV 04 Attendorn - SC LWL 5:0
Helden I - Helden II 2:0
Listerscheid - Schwalbenohl 2:0
Listertal - SF Dünschede 0:2
SV 04 Att. - Schwalbenohl 9:1
Listerscheid - SC LWL 05 0:2
Helden I - Türk Attendorn 0:3
Dünschede - Helden II 2:2
SV 04 Attendorn - Türk Attendorn 1:2
Helden I - FC Schwalbenohl 5:1
Listerscheid - SF Dünschede 1:0
Listertal - Helden II 2:2
SV 04 Attendorn - Dünschede 3:0
Listerscheid - Türk Attendorn 1:2
Helden I - RSV Listertal 2:1
LWL 05 - FSV Helden II 1:3
Schwalbenohl - Dünschede 1:5

Sonntag
Listerscheid - Helden I 2:3
LWL 05 - RSV Listertal 2:1
Türk Attend. - Schwalbenohl 5:0
SV 04 Attendorn - Helden II 4:0
Helden 1 - Dünschede 3:2
LWL 05 - FC Schwalbenohl 6:0
Türk Attendorn - Helden II 1:0
LWL 05 - Dünschede 1:1
SV 04 Attendorn - Listertal 3:0
Listerscheid - FSV Helden II 6:2
Türk Attendorn - Dünschede 3:2
Listertal - Schwalbenohl 3:1
SV 04 Attend. - Listerscheid 3:2
Helden 1 - SC LWL 05 1:3
Türk Attendorn - Listertal 4:2
Abschlusstabelle
1. Türk Attendorn 8    21:6    24
2. SV 04 Attedorn 8    31:5    21
3. FSV Helden I 8   17:14   15
4. SC LWL 05 8   15:12   13
5. SV Listerscheid 8   16:15   10
6. SF Dünschede 8   14:14     8
7. RSV Listertal 8   11:18     5
8. FSV Helden II 8     9:21     5
9. Schwalbenohl 8     6:35     3

Halbfinale

Helden I - SV 04 Attendorn 5:3
0:1 Dogrusöz, 1:1 Keine, 2:1 Pantel, 2:2 Dogrusöz, 3:2 Pantel, 4:2 Pantel, 4:3 Mucha, 5:3 Pantel.
Türk Attendorn - SC LWL 05 3:2
1:0 Burak, 2:0 Nurhan Coskunsu, 2:1 Herrmann, 2:2 Klein, 3:2 Florian Hesse.

Neunmeter um Platz 3

SV 04 - SC LWL 8:7

Endspiel

Türk Attendorn - FSV Helden 3:0
1:0 Ufuk Seyhan, 2:0 Emre Gencol, 3:0 Nurhan Coskunsu.

Martin Droste

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Sportasse 2015 im Kreis Olpe
Bildgalerie
Sportlerehrung
SV 04 Attendorn holt den
Bildgalerie
27. WinterCup
article
11492039
Türk Attendorn triumphiert beim Stadtpokal
Türk Attendorn triumphiert beim Stadtpokal
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/kreis-olpe/tuerk-attendorn-triumphiert-beim-stadtpokal-id11492039.html
2016-01-24 19:59
Kreis Olpe