TTV Lennestadt beendet Saison auf dem letzten Platz

Allein Frank Brüggemann (Foto) und Doppel Schulte/Heidersdorf erzielen ein positives Ergebnis.
Allein Frank Brüggemann (Foto) und Doppel Schulte/Heidersdorf erzielen ein positives Ergebnis.
Foto: WP WP
Was wir bereits wissen
Angesichts des bereits feststehenden Abstiegs konnte der TTV Lennestadt beim noch um den Klassenerhalt kämpfenden Gastgeber Welschen Ennest unbeschwert aufspielen und verlor mit 5:9.

Lennestadt..  Mit 6:38 Punkten beendeten die Lennestädter eine deprimierend verlaufene Saison auf dem letzten Tabellenplatz. Auch die Bilanzen sind im Allgemeinen entsprechend schwach. Ein positives Ergebnis erzielten allein im Einzel Frank Brüggemann (11:9) und im Doppel Schulte/Heidersdorf (7:6).

Zum Kreisliga-Abschluss revanchierte sich die 2. Mannschaft des TTV Lennestadt gegen die Ferndorfer Reserve mit 9:3 deutlich für die knappe Hinspielniederlage. Anfangs hielten die Gäste gut mit und lagen nach den Doppeln bei einem Lennestädter Sieg von Steinkohl/Kaiser sogar mit 2:1 vorn. In den Einzeln musste aber lediglich Johannes Tilker (1:1) noch einen Zähler abgeben. Alexander Steinkohl (2:0), Andreas Kaiser (2:0), Alexander Spagnolo (1:0), Andreas Ludwig (1:0) und Roland Menn (1:0) setzten sich mehr oder weniger deutlich durch.

In der Abschlusstabelle belegen die Gastgeber einen guten 3. Platz. In der Abschlussbilanz der Rückrunde erzielten nahezu alle Spieler ein positives Ergebnis. Der ungeschlagene Andreas Ludwig (12:0) sowie im mittleren Paarkreuz Andreas Kaiser (16:5) und Alexander Spagnolo (14:5) schnitten dabei am Besten ab. In den Doppeln überragte die Paarung Steinkohl/Kaiser (11:1).