Tim Weber macht mit dem 3:1 Gerlinger Sieg klar

Hickengrund..  Mit 3:1 (2:0) schlug Fußball-Bezirksligist FSV Gerlingen die SG Hickengrund und feierte den zweiten Sieg in Folge. Trainer Paul-Heinz Brüser: „Es war wichtig für die Mannschaft nach dem Heimerfolg letzte Woche gegen Drolshagen, auch auswärts in Hickengrund nachzulegen. So konnten wir an Hickengrund vorbeiziehen.“

Nach einer Viertelstunde lagen die Gerlinger mit 1:0 in Führung. Eine verunglückte Flanke von Matthias Beckmann fand den Weg ins Tor. Brüser: „Bei diesem Tor war viel Glück im Spiel. Auch der Schlussmann von Hickengrund machte in diesem Moment nicht den allerbesten Eindruck.“

Die Siegerländer antworteten auf den frühen Rückstand mit wütenden Angriffen. Doch die Gerlinger standen in der Defensive sicher und blieben durch blitzschnell vorgetragene Konter immer gefährlich.

In der 37. Minute nutzten die Gäste einen ihrer Konter zum 2:0. Dennis Zeppenfeld legte den Ball auf Tim Weber, der den 2:0 -Pausenstand erzielte. Brüser: „Wir hatten uns in der Halbzeit vorgenommen, einen schnellen Anschlusstreffer um jeden Preis zu vermeiden.“ In der 56. Minute wurde dieses Vorhaben durch das 1:2 der Hickengrunder zunichte gemacht und die Gerlinger mussten erneut eine Druckphase der Hausherren überstehen. In der 84. Minute erlöste Tim Weber mit dem 3:1 seine Mannen und die mitgereisten Anhänger des FSV.

Gerlingen: Kofler, Rademacher, Weber, Dennis Zeppenfeld, Stahl, Stevens, Hennecke (81. Andre Zeppenfeld), Boßert, Beckmann, Münchow (50. Schuchert), Brüser. sim