Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fußball-Landesliga

Stoppt Altenhof die Serie des FC Lennestadt?

11.03.2016 | 17:43 Uhr
Stoppt Altenhof die Serie des FC Lennestadt?
Während Burak Dincer (links) beim FC Altenhof wieder mit dem Lauftraining beginnen konnte, muss der FC Lennestadt auf Philipp Thöne (rechts) verzichten, der beim 3:1-Sieg gegen den FSV Werdohl die fünfte gelbe Karte sah.Foto: Michael Meckel

Lennestadt/Altenhof.  Bereits am Samstag um 16 Uhr wird das Top-Spiel des 20. Landesliga-Spieltages aus OE-Sicht angepfiffen. Im Hensel-Stadion stehen sich der FC Lennestadt und der FC Altenhof gegenüber.

Auf dem Papier sind die Rollen klar verteilt. Der FC Lennestadt holte aus den letzten sechs Spielen 16 von 18 möglichen Punkten und ist nun Tabellendritter.

Dagegen zeigt die Kurve der Gäste nach unten. Aus den letzten vier Spielen gab es für den Aufsteiger nur einen von zwölf möglichen Punkten. Aber das Polster auf die Abstiegsränge beträgt immer noch ein sattes Dutzend Zähler.

Alle Spieler fit beim FC Altenhof

FSV Werdohl hieß auch der letzte Gegner des Aufsteigers. Die Partie endete 2:1 für Werdohl. Das war schon vor zwei Wochen, denn vergangenen Sonntag fiel das Derby der Altenhofer gegen den SV 04 Attendorn aus.

Trotzdem sieht Oliver Mack durchaus Chancen, in Lennestadt Zählbares zu holen. „Sicherlich ist der FC Lennestadt der Favorit. Wir wissen um ihre Stärken, vor allem in der Offensive mit Moritz Thöne und Florian Friedrichs. Aber ich bin guter Dinge. Die Beteiligung und der Einsatz im Training in dieser Woche machen mich optimistisch.“ Die Mannschaft trainierte gestern Abend allerdings nicht wie sonst freitags üblich. Grund war die Kreissportlerehrung in Neu-Listernohl, auf der der FC Altenhof für den Landesliga-Aufstieg im Sommer 2015 geehrt wurde.

Beim FC Altenhof sind alle Spieler fit. Auch die angeschlagen Burak Dincer und Ersatztorwart Marvin Schwalbe konnten in dieser Woche wieder mit dem Lauftraining beginnen.

Lennestadt - Altenhof
Fußball-Landesliga

Wann und wo? Samstag, 16 Uhr, Hensel-Stadion, Lennestadt.

Tabellenposition: FC Lennestadt: 3. (41 Punkte/ 37:28 Tore). - FC Altenhof: 8. (25 Punkte/ 28:39 Tore).

Ergebnis Hinrunde: 3:1.

Serie: FC Lennestadt: 3 Siege in Folge. Seit 6 Spielen ungeschlagen. - FC Altenhof: Seit 4 Spielen ohne Sieg.

Letzte 3 Spiele: FC Lennestadt: 3:1 FSV Werdohl (H), 1:0 RW Hünsborn (A), 2:1 RW Erlinghausen (H). - FC Altenhof: 1:2 FSV Werdohl (A), 2:2 Bad Berleburg (H), 2:3 Rot-Weiß Hünsborn (A).

Da sieht die Situation beim FC Lennestadt ganz anders aus. „Im Moment habe ich nicht mal elf Spieler auf dem Zettel“, betont Trainer Jürgen Winkel. Neben den mit Sicherheit fehlenden Langzeitverletzten Florian Goldmann, Andre Friedrichs und Torwart Kevin Schulte sind auch Marius Friedrichs und Björn Gödde, die gegen Werdohl mit einer Zerrung vom Feld mussten, mehr als fraglich. „Die beiden sind jeden Tag bei der Massage. Das wird eine Punktlandung werden. Ich hoffe auf positive Nachrichten“, so Jürgen Winkel. Darüber hinaus fehlt Philipp Thöne wegen der 5. gelben Karte.

Verstärkungen aus der 2. Mannschaft sind auch kaum zu erwarten, da die Mannschaft von Steffen Dicke im Abstiegskampf der Kreisliga A auch jeden Punkt benötigt. „Da müssen wir eher noch Leute abgeben“, zuckt Jürgen Winkel mit den Schultern. Bleibt die Hoffnung auf die A-Jugend. Aber auch da soll sich vor deren „Spiel des Jahres“ am kommenden Samstag im Westfalenpokal gegen Bundesligist Schalke 04 niemand verletzen.

FCL ein Punkt hinter Platz zwei

Jürgen Winkel hat großen Respekt vor dem FC Altenhof. „In den letzten Spielen sind die Altenhofer zwar etwas abgerutscht. Aber wer letzte Woche bei uns gesehen hat, wie stark Werdohl ist, der weiß, dass man gegen die auch verlieren kann. Das ist kein Beinbruch. Die Altenhofer können ohne jeden Druck spielen. Das ist eine richtig gute Mannschaft, die uns schon im Hinspiel alles abverlangt hat“, erinnert Winkel an den 3:1-Sieg am 13. September 2015. Dabei brachten ein Eigentor von Kevin Becker und ein aus Altenhofer Sicht sehr umstrittener Freistoß von Samed Baser den FC Lennestadt auf die Siegerstraße.

Ziel des FCL-Trainers ist natürlich der vierte Sieg in Folge, um damit vielleicht doch noch einmal oben anzugreifen. Der Rückstand auf Tabellenführer SC Neheim beträgt nur noch fünf Punkte, der auf den Zweiten SV Hohenlimburg nur noch einen. „Sicher wollen wir so lange wie möglich oben mitspielen und die beiden vorne ärgern. Das haben wir mit dem 0:0 in Neheim geschafft“, sagt Jürgen Winkel. Aber: „Aufgrund unserer Personalsituation wird das von Woche zu Woche schwerer.“

Michael Meckel

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Sportasse 2015 im Kreis Olpe
Bildgalerie
Sportlerehrung
SV 04 Attendorn holt den
Bildgalerie
27. WinterCup
article
11643985
Stoppt Altenhof die Serie des FC Lennestadt?
Stoppt Altenhof die Serie des FC Lennestadt?
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/kreis-olpe/stoppt-altenhof-die-serie-des-fc-lennestadt-id11643985.html
2016-03-11 17:43
Kreis Olpe