Shabanaj von Rothemühle nach Wenden

Andreas Grub, Vorsitzender des SV Rothemühle.
Andreas Grub, Vorsitzender des SV Rothemühle.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Abflug per Anruf. Auch das gibt’s im heimischen Fußballsport. Erlebt hat es der SV Rothemühle.

Rothemühle..  Es war gegen 18.45 Uhr, als bei Andreas Grub das Telefon klingelte und am Ende der Leitung Muharrem Shabanaj dem Vorsitzenden des Bezirksligisten mitteilte, dass er nach der Saison den Verein verlassen und zum VSV Wenden wechseln wird. Dabei, so betont Grub, habe der Mittelfeldspieler im Rahmen des Gemeindepokalturniers seinem Klub die Zusage für die nächste Saison gegeben.

Auch Wolff und Großmanns gehen

Erst Zusage, dann Absage – der SV Rothemühle reagierte enttäuscht auf die Nachricht. ,,Ich konnte keinen Grund feststellen, dass man zum VSV wechselt, wenn man hier die Zusage gegeben hat“, bilanzierte Grub nach dem Telefongespräch mit Shabanaj. Und der Vereinschef zieht die eine Parallele zu Timo Halbe, der fast auf den Tag genau vor einem Jahr seinen Wechsel vom VSV Wenden zum SV Ottfingen bekannt gab. Grub: ,,Der VSV hat es damals verteufelt, dass so gehandelt wird und handelt nun selbst so.“

Muharrem Shabanaj wird nicht der einzige Akteur sein, der den SV Rothemühle verlassen wird. Auch Torwart Manuel Wolff und Alexander Großmann, die ebenfalls mit dem VSV Wenden in Verbindung gebracht werden, sowie Sebastian Großmann (Ziel unbekannt) werden sich sportlich verändern. „Das können wir verkraften“, sagt Grub, der für die kommenden Saison die Zusage von 16 Spielern hat. Mit drei Akteuren führt der Klub noch Gespräch, zwei Verhandlungen stehen unmittelbar vor dem Abschluss.

Die 16 Zusagen im Einzelnen

Sebastian Kraft, Moritz Schweitzer, Kerim Sahli, Ömer Sönmez, Sedat Adiller, Tim Fesser, Daniel Morillo, Steffen Oehm, Bakary Sinaba, Nils Obecny (Torwart aus Freudenberg), David Koch (kommt aus Hilchenbach), Eike Pfeiffer (kam zur Winterpause aus Frömmersbach), Nico Renner, Felix Winheller (kommt aus der zweiten Mannschaft), Oliver Lips (A-Jugend) und Torwart Dominik Hecken.