Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Deutsche Crossmeisterschaften

SG Wenden träumt vom Titel-Hattrick

02.03.2016 | 18:26 Uhr
SG Wenden träumt vom Titel-Hattrick
Christian Biele (SG Wenden).Foto: lup

Wenden/Herten.   Träumen ist erlaubt. Und in Wenden träumen die Cross-Läufer der SG vom „Hattrick“. Doch Meistertrainer Egon Bröcher ist zu sehr Realist, als dass er eine Wiederholung des Mannschaftstitels aus den Jahren 2014 und 2015 prognostizieren würde.

Wenn am Samstag in Herten seine ambitionierten Athleten auf die Cross-Elite aus ganz Deutschland treffen, weiß er, was ihn erwartet: „Nach zwei Titeln in Folge wollen die anderen Vereine uns jagen.“ Und wie sehr ein solcher Titel am seidenen Faden hängen kann, erlebten die „Roten aus Wenden“ erst im Vorjahr, als Simon Huckestein sich noch um zwei Plätze vorarbeiten und damit den Sieg um Haaresbreite sichern konnte.

Rückblick 2014. Löningen. SG Wenden wird zum ersten Mal Deutscher Mannschaftsmeister im Crosslauf. Platzziffer 40 reichte für Tim Arne Sidenstein (Platz 5), Alexander Henne (13.) und Sven Daub (22.) zum ersten Titel.

Für Sven Daub ein völlig neues Gefühl. „Deutsche Meister kannte ich nur aus dem Fernsehen, jetzt bin ich selbst einer“, gab er damals zum Besten. Auch Christian Biele war damals im Oldenburger Münsterland dabei. „Christian gibt für die Mannschaft alles“, so Trainer Egon Bröcher, „auch wenn er gesundheitlich angeschlagen ist.“

Konkurrenz hat aufgerüstet

Rückblick 2015. Markt-Indersdorf (Oberbayern). Platzziffer 33 für Ejob Solomun (4.), Tim Arne Sidenstein, (8.) und Simon Huckestein (21.) vor der TSG Roth (Platzziffer 34). Es fehlte im großen SGW-Aufgebot Christian Biele. Verletzungen warfen ihn zurück. Es folgte eine mehr als einjährige Durststrecke für ihn, aber er hat den Anschluss wieder geschafft. Zuletzt hatte er auch einen starken Auftritt beim European Cross in der Türkei.

OE-Starter
Beim Cross in Herten

SG Wenden, U18 (4,5 Kilometer, 116 Meldungen): Daniel Trinkner, Maximilian Clemens, Frederick Jonas Wehner

SG Wenden, Männer-Langstrecke: (10,4 Kilometer, 66 Meldungen): Ejob Solomun, Tim Arne und Sven Christian Sidenstein, Sven Daub, Marco Giese, Christian Biele, Simon Huckestein, Nils Schäfer.

SC Fretter: Levin Gäher (U18 / 4,5 Kilometer), Dirk Heimes (M65 / 5,9 Kilometer), LG Dortmund: Leif Gunkel, früher SC Fretter (U23/8,3 Kilometer /38 Teilnehmer).

Die Konkurrenz hat aufgerüstet. Wie schon im Vorjahr, um einen Triumph der Südsauerländer zu verhindern. LAC Quelle Fürth, LG TelisFinanz Regensburg, LG Braunschweig, auch PSV Grün-Weiß Kassel, sind Gruppierungen, die zahlreiche deutsche Spitzenläufer in ihren Reihen haben. „Da sind einige dabei, die 28er-Zeiten über die 10 000 Meter laufen. Aber ein Top-Drei-Platz ist schon möglich“, sieht Egon Bröcher dennoch Chancen auf eine Medaille.

Strecke ist sehr anspruchsvoll

So sieht es auch Tim Arne Sidenstein: „Unsere Stärke ist die große Ausgeglichenheit. Fällt einer mal aus, ist sofort der nächste da.“ Er selbst steckt schon voller Spannung, auch wenn er sein derzeitiges Leistungsvermögen eher als „durchwachsen“ einstuft: „Von meinen Trainingsleistungen kann ich nicht ganz vorne mitlaufen. Für eine gute Platzierung ist es wichtig, einen starken dritten Läufer zu haben, und daran hapert es oftmals bei anderen Vereinen.“

„Es hat sich in Läuferkreisen inzwischen herumgesprochen, dass die Cross-Strecke im Backumer Tal höchsten Ansprüchen genügt. Sie ist fair,  übersichtlich und auch schnell. Steile Anstiege und rasante Gefällstrecken, die es in den letzten Jahren des Öfteren bei deutschen Crossmeisterschaften gab, sucht man  in Herten vergeblich“, steht auf der Homepage des Ausrichters, der Spielvereinigung Herten.

Bereits im November hatten die SGW-Athleten den Parcours in Herten mit Erfolg getestet. Mit einem halben Dutzend Titel kehrten sie auch ohne Tim Arne Sidenstein (damals verletzt) von den „Westfälischen“ zurück. Eine solche Ausbeute wird es bei der DM nicht geben, aber eine Medaille im Gepäck wäre schon schön.

Volkher Pullmann

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
25. Triathlon am Möhnesee
Bildgalerie
Jubiläum
Meschede - Finnentrop/B. 1:5
Bildgalerie
Fußball-Landesliga
article
11616235
SG Wenden träumt vom Titel-Hattrick
SG Wenden träumt vom Titel-Hattrick
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/kreis-olpe/sg-wenden-traeumt-vom-titel-hattrick-id11616235.html
2016-03-02 18:26
Kreis Olpe