Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Fußball-Westfalenliga

SG Finnentrop/Bamenohl bewahrt Ruhe

04.03.2016 | 18:02 Uhr
SG Finnentrop/Bamenohl bewahrt Ruhe
Robin Entrup (vorn), Winter-Neuzugang der SG Finnentrop/Bamenohl.Foto: Günter Klandt

Finnentrop/Bamenohl.   Der aktuelle 13. Tabellenplatz und die Punktgleichheit mit dem Abstiegsplatz, weder das eine noch das andere bringt den Westfalenligisten SG Finnentrop/Bamenohl aus der Ruhe

Auch wenn das sportliche Umfeld natürlich glücklicher wäre, würde die Mannschaft gesicherter da stehen. Das könnte am Sonntag der Fall sein. Nach dem Spiel gegen den SV Brackel 06, der Zehnter ist und vier Punkte vor der SG steht.

Im Hinspiel 0:4 nach 25 Minuten

„Brackel ist eine Hausnummer, wie eigentlich jeder Gegner in der Liga,“ sagt Fabian Schmidt, Sportlicher Leiter der SG, „wir freuen uns auf die Rückserie und werden alles dafür tun, dem gesicherten Mittelfeld näher zu kommen.“

Finn./Bamenohl - Brackel
Fußball-Westfalenliga

Wann und wo? Sonntag, 15 Uhr, H&R-Arena Bamenohl.

Tabellenposition: SG Finnentrop/Bamenohl: 13. (19 Punkte/ 36:47 Tore). – SV Brackel: 10. (23 Punkte/ 28:35 Tore).

Ergebnis Hinrunde: 3:5.

Serie: SG Finnentrop/Bamenohl: Seit 7 Spielen ohne Sieg. - SV Brackel: 2 Siege in Folge.

Letzte 3 Spiele: SG Finnentrop/Bamenohl: 0:3 Horst-Emscher (A), 1:1 Mengede (H), 3:3 Kirchhörde (A). - Brackel: 1:0 Erndtebrück II (H), 3:0 Horst-Emscher (H), 0:4 Mengede (A).

Schmidts Hoffnung ist, dass die eine oder andere Mannschaft wird im Laufe der zwölf Restspiele vielleicht „einmal einknickt“. Schmidt: „Dann müssen wir natürlich da sein.“ Es sind bis zum Sommer noch 39 Punkte zu vergeben. „Unsere bereits bekannte Saisonvorgabe ist der Klassenerhalt, ich denke, dass unsere Mannschaft den auch erreichen wird,“ fügt Fabian Schmidt hinzu.

Wie unangenehm der SV Brackel sein kann, erfuhren die Bamenohler im Hinspiel. Innerhalb von 25 Minuten überraschte der damalige Gastgeber und führte mit 4:0. Erst ab der 70. Minute wachte die SG auf und kam noch bis auf 3:4 heran. Alles sah nach einem Remis aus, doch Oliver Adler schoss letztlich das 5:3 für Brackel.

Kein Zu- und Abgang bei Brackel

Ein Torjäger wie der Finnentrop/Bamenohler Tim Schrage (17 Tore) steht nicht in den Reihen der Gäste. Doch zeichnet sich die Mannschaft durch Geschlossenheit aus. Sie ist eine homogene Truppe, aus der Tobias Wittchen (6 Tore) und Rene Richter (5 ) als Vollstrecker ins Auge fallen.

Der SV Brackel ist - neben dem FC Iserlohn - der einzige der 16 Westfalenligisten, bei dem es in der Winterpause weder einen Zu- noch einen Abgang gab. Umso aktiver sind die Brackeler im Hinblick auf die kommende Saison: Da stehen bereits acht Neuzugänge fest. Was auch als ein Indiz gewertet werden kann dafür, dass Brackel für ein weiteres Westfalenliga-Jahr plant.

Günter Klandt

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Sportasse 2015 im Kreis Olpe
Bildgalerie
Sportlerehrung
SV 04 Attendorn holt den
Bildgalerie
27. WinterCup
article
11622600
SG Finnentrop/Bamenohl bewahrt Ruhe
SG Finnentrop/Bamenohl bewahrt Ruhe
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/kreis-olpe/sg-finnentrop-bamenohl-bewahrt-ruhe-id11622600.html
2016-03-04 18:02
Kreis Olpe