SG Attendorn/Ennest darf sich nicht auf Bösperder Patzer verlassen

Fabian Sobbeck erzielt zehn Tore gegen den TV Lössel.
Fabian Sobbeck erzielt zehn Tore gegen den TV Lössel.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
„Finale daheim“ für Handball-Bezirksligist SG Attendorn/Ennest am letzten Spieltag.

Kreis Olpe..  Auf den ersten Blick scheint die SG Attendorn/Ennest bei einem Zähler Rückstand auf Spitzenreiter SG DJK Bösperde eine machbare Aufgabe zu werden.

SGA-Trainer Klaus Kraß fordert daher im letzten Saisonspiel gegen DJK Emst (Anwurf: Samstag 17.30 Uhr, Rundturnhalle) eine Topleistung und eine Wiederholung, um mit einem Heimsieg entweder den Titel und Aufstieg zu feiern oder die Relegationsrunde zur Landesliga zu erreichen.

„Wir wollen uns nicht auf Patzer des SG DJK Bösperde bei TuS 03 Hagen knapp eine Stunde später verlassen,“ so der SGA-Coach. Doch das Vorhaben der Hanseaten erfordert gegen den Rangdritten aus dem Hagener Vorort, einen kämpferisch, läuferisch und spielerisch ganz anderen Auftritt, als am vergangenen Samstag beim 30:29-Sieg beim TV Lössel.

Bölsing fehlt, Müller its fraglic

Bei der SG Attendorn/Ennest, die auf den verletzten Christian Bölsing verzichten muss, ist man sich den Ernst der Lage bewusst. Die SGA will mit einem Sieg nicht nur den Titel bzw. die Relegation aus eigener Kraft in trockene Tücher bringen.

Fraglich ist allerdings noch der Einsatz von Linkshänder Lars Müller, der beim 30:29-Sieg beim TV Lössel das entscheidende Tor erzielte, wegen einer Handverletzung.

Kraß bittet Fans um Unterstützung

„Die lautstarke Unterstützung der treuen Fans wäre sehr wünschenswert,“ so der Wunsch von SG-Coach Klaus Kraß. „ Denn wir waren bei der 31:32-Hinspiel-Niederlage nicht chancenlos und hatten das Pech nach einer klaren Führung praktisch mit dem Schlusspfiff zu verlieren“.

Die Leistungsträger der Hagener Vorstädter sind Torhüter Felix Botte, Rückraum-Mittespieler Benny Wetzel und der wurfstarke Rechtshänder Michel Bojda. Mit zwei Fan-Bussen wird die DJK GW Emst in der Hansestadt unterstützt.

Drolshagen empfängt Schwitten

Die Oberliga-Handballerinnen des TuS 09 Drolshagen haben den Tabellendritten TV Schwitten zu Gast (Samstag 17.30 Uhr). Die Schützlinge von Trainer Jan-Hendrik Spies sind auf Grund ihrer engen personellen Lage froh, wenn die Saison zu Ende ist. Der Wunsch ist es, sich doch noch mit einem Sieg aus der abgelaufenen Spielzeit zu verabschieden.