SFG-Dritte gewinnt ungefährdet

Olpe..  In der Volleyball-Landesliga waren die Damen des VC SFG Olpe II spielfrei und mussten erwartungsgemäß die Tabellenführung an den TVA Fischenich, der jetzt ein Spiel mehr absolviert hat, abgeben. Aber die Rheinländerinnen ließen beim 3:2 gegen Schlusslicht einen Punkt liegen, der ihnen am Ende noch sehr fehlen könnte. Auch von dem Verfolgerduell DJK Hürth gegen MTV Köln 2 (2:3) profitierte SFG, da beide nicht das optimale Punktekonto einfahren konnten.

Die Mädchen des VC SFG Olpe III fuhren in der Bezirksliga gegen den TV Feudingen mit 3:0 einen ungefährdeten Sieg ein. In keiner Phase hatten die Wittgensteinerinnen gegen das druckvolle Auftreten der Hunold-Schützlinge eine ernsthafte Chance. „Wir konnten endlich mal fast komplett antreten“, freute sich Georg Hunold über die gelungene Vorstellung, die nur im dritten Satz durch mangelnde Konzentration etwas enger wurde. Erfreulich die Rückkehr der erfahrenen Caro Alfes auf Diagonal.

SFG III: AleynaKonal, Lia Cordes, Carlotta Clemens, Lea Kühr, Sarah Alfes, Daria Knorn, Caro Alfes, Anna Sondermann, Anika Seidel.

Das überraschende 3:1 aus dem Hinspiel konnten die Mädels von SFG 4 in der Bezirksklasse gegen den Tabellenzweiten TV Littfeld nicht wiederholen. Mit einem deutlichen 3:0 (25:19, 25:13, 25:21) setzten die Siegerländerinnen die Maßstäbe wieder zurecht.