SF Albaum

Die Nachbarvereine SF Albaum und VfL Heinsberg sind auf dem Weg zu einer Spielgemeinschaft. Die erste Hürde wurde auf der Jahreshauptversammlung der Sportfreunde genommen, wo sich eine klare Mehrheit für den Zusammenschluss aussprach.


Kein Freund einer SG ist Thomas Stemmer. Und deshalb verlässt der 34-jährige Kickenbacher den C-Kreisligisten nach zwei Jahren zum Saisonende. „Ich habe meine Entscheidung getroffen und möchte als Trainer nicht mit in die Spielgemeinschaft gehen“, betont Stemmer.


Angesichts eines Kaders von „18 bis 19 Spielern“ sieht der scheidende Coach aus Albaumer Sicht noch keine Notwendigkeit für den Zusammenschluss.