SC Oberhundem lädt zu Westdeutschen Meisterschaften

Lukas Hofrichter, SC Oberhundem.
Lukas Hofrichter, SC Oberhundem.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Nach 2010 ist der Ski Club Oberhundem wieder Ausrichter der Westdeutschen-Hessischen Meisterschaften im Skilanglauf. Am Wochenende ist es soweit, zum Saisonhöhepunkt werden die besten Skilangläufer und Skilangläuferinnen aus NRW und Hessen erwartet.

Oberhundem..  „Die Meisterschaft ist gesichert, sollte der Schnee am Rhein Weser Turm nicht ausreichen, werden wir die Veranstaltung im Skilanglaufzentrum in Schmallenberg-Westfeld auf Kunstschnee ausrichten“, so Andreas Schöttes, der Vorsitzende des Ski Club Oberhundem.

Seit 2010 werden die Verbandsmeisterschaften des Westdeutschen und des Hessischen Skiverbandes gemeinsam ausgerichtet.

180 Sportler, hauptsächlich aus dem Nachwuchsbereich, werden erwartet. Titel gibt es im Teamsprint und im Massenstart. Beim Teamsprint bilden immer zwei Läufer eines Vereins eine Mannschaft, einer muss die Strecke in der klassischen Technik, der andere in der freien Technik zurücklegen. Der Massenstart wird in der freien Technik gestartet, nur die jüngsten müssen ihre Streckenlänge in der Klassischen Technik laufen.

Gelaufen werden Strecken zwischen 1 und 15 Kilometer. Natürlich werden auch Sportler aus dem Kreis Olpe an den Start gehen. Neben Lara Kamp vom TV Attendorn und Lukas Hofrichter vom Ski Club Oberhundem werden auch die jüngsten Nachwuchssportler dabei sein.

Die Routiniers Melina Schöttes und Benjamin Selter werden an diesem Wochenende auf nationaler Ebene beim Nachholtermin des Deutschlandpokal im Allgäu starten und können nicht mit in die Titelkämpfe eingreifen. Der genaue Zeitablauf wird kurzfristig unter www.ski-club-oberhundem.de veröffentlicht, da sich auf Grund der Wetterlage und des Ortes Änderungen ergeben können.