SC Drolshagen nach nahezu perfekter Rettung motiviert

Drolshagen..  Sechs Punkte Vorsprung und das um 24 Treffer bessere Torverhältnis gegenüber dem direkten Konkurrenten GW Siegen, der auf dem ersten Abstiegsplatz liegt. „Es müsste schon ganz verrückt zugehen, wenn wir noch absteigen sollten“, weiß Drolshagens Co-Trainer Michael Burghaus. Wenn es gut läuft, wollen die Drolshagener sogar noch den sonntäglichen Gegner SG Hickengrund abfangen, der momentan fünf Punkte vorne liegt.

Und dann soll es im letzten Heimspiel gegen Meinerzhagen einen versöhnlichen Abschluss geben, auch für die scheidenden Trainer Oliver Kalisch (Pause) und Michael Burghaus (SG Kleusheim/Elben).

Gegen Hickengrund stoßen Christian Beekhuis sowie die Stamm-Brüder Joel und Patrick (Urlaub) wieder zum Kader. Es fehlen Dino Busch (Urlaub), Marius Mester (Training abgebrochen) und Patrick Gebauer (Zahn-Operation). „Die Grundlage für den Klassenerhalt ist geschafft. Wir sind hochmotiviert“, verspricht Co-Trainer Burghaus.