SC Drolshagen muss einiges „draufpacken“

Stefan Feist mit (hinten) Arianne Grap, Susen Rische und Co-Trainer Benjamin Gerth; vorn Norma Schmidt, Larissa Jungjohann und Sabrina Hengstebeck.
Stefan Feist mit (hinten) Arianne Grap, Susen Rische und Co-Trainer Benjamin Gerth; vorn Norma Schmidt, Larissa Jungjohann und Sabrina Hengstebeck.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Auch bei den Landesliga-Fußballerinnen des SC Drolshagen ist der Startschuss gefallen. Im Nieselregen nahm die Mannschaft von Trainer Stefan Feist ihre Saison-Vorbereitung auf.

Drolshagen..  Nach einer kurzen Ansprache bat Feist zur Laufeinheit. Ein lockerer Aufgalopp mit dem ersten Vorbereitungsspiel gegen die zweite Mannschaft von Fortuna Freudenberg.

Im Vergleich zur Vorsaison muss diesmal einiges drauf gepackt werden. Bis auf Ilonka Baberg (Münster) und Lena Klein (SC LWL 05) kann der SC Drolshagen auf eine eingespielte Mannschaft zurückgreifen. Dies ist unbedingt notwendig für die Weiterentwicklung.

Jana Grebe bleibt Spielführerin

„In der vergangnen Spielzeit konnte der Klassenerhalt frühzeitig geschafft werden, dadurch hat die notwendige Spannung gefehlt“, befand der Drolshagener Trainer, „ärgerlich waren die Niederlagen in den Sechs-Punkte-Spielen.“

Jetzt geht es wieder neu los und die Karten werden am Buscheid neu gemischt. Stefan Feist, der im zweiten Jahr in Drolshagen die sportliche Verantwortung trägt, hat schon seine Vorstellung für die neue Saison: „Wir möchten uns im oberen Tabellendrittel festsetzen. Auf jeden Fall möchten wir uns von dem Abstiegsgespenst so schnell wie möglich verabschieden.“

Der Mannschaftsgedanke und die Integration der neuen Spielerinnen ist ein wichtiger Eckpfeiler für die Zukunft. Ein Trainingslager Anfang August mit zwei Spielen dient der Willensschulung.

Auch klare Entscheidungen wurden schon gefällt. Jessica Meinerzhagen geht als Torhüterin Nummer eins in die neue Saison. Lara Martin, die aus dem Nachwuchs kommt, ist die Vertretung. Auch Spielführerin Jana Grebe wurde vom Trainer bestätigt. „Sie ist eine echte Führungsspielerin und hat das auch in schwierigen Situationen gezeigt,“ lobt Stefan Feist seine rechte Hand.

Zusätzlicher Konkurrenzkampf

Mit den externen Neuzugängen Larissa Jungjohann (TuS Reichshof), Arianne Grap (TV Klein-Linden), sowie den Talenten Susen Rische, Nora Schmidt und Sabrina Hengstebeck, die schon im letzten Jahr in der ersten Mannschaft zum Einsatz kamen, entsteht zusätzlicher Konkurrenzkampf in der Truppe.

Als Aufstiegsaspiranten sieht der Drolshagener Trainer Vizemeister Borussia Dröschede, Westfalia Hagen, aber auch die Aufsteiger Falkenhorst Herne und SG Dorsten können die Überraschung in der Liga werden. Westfalenligaabsteiger Fortuna Freudenberg wird sich nach personellem Aderlass erst einmal akklimatisieren müssen.