Saison 2014/15

In der abgelaufenen Saison gab es 122 Anträge auf Spielverlegungen, davon wurden 117 zugestimmt.

Von 1 300 Meisterschaftsspielen in den Kreisligen gingen 40 ohne amtlich angesetzte Schiedsrichter über die Bühne.


Größere Probleme sind dem Kreisfußball-Ausschuss nicht bekannt.


Erste in der Fair-Play-Statistik waren die SG Serkenrode/Fretter (Kreisliga A), TSV Saalhausen (Kreisliga B), TuS Halberbracht und RW Ostentrop/Schönholthausen 2 (Kreisliga C2 ) sowie TSV Saalhausen 2 und SC Drolshagen 4 (Kreisliga D).