RW Ostentrop/Schönholthausen überrascht

RW Ostentrop/Schönholthausen: B-Juniorinnen-Masterssieger.
RW Ostentrop/Schönholthausen: B-Juniorinnen-Masterssieger.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Mit einer Überraschung sind die Hallen-Kreismeisterschaften der B-Juniorinnen sind zu Ende gegangen. Denn nicht etwa die Favoriten aus Drolshagen oder Finnentrop, sondern Rot-Weiß Ostentrop/Schönholthausen durfte am späten Abend den Siegerpokal in die Höhe stemmen.

Kirchhundem..  Mit einem Torverhältnis von 16:5, bei fünf Siegen und nur einer Niederlage, sicherten sich die Mädchen des Trainer-Duos Fromm/Rademacher hochverdient den begehrten Titel der besten Hallenmannschaft ihres Jahrgangs.

Ausrichter wird Vierter

Titelverteidiger und Ausrichter SG Rahrbachtal/LOK wurde hinter dem SC Drolshagen und dem FC Finnentrop guter Vierter und holte sich, aufgrund des reibungslosen Turnierablaufs, einiges an Lob ein.

Gisela Richter, Koordinatorin Mädchenfußball des Kreisjugendausschuss, bedankte sich daher während der Siegerehrung ausdrücklich dafür. „Neben dem Gastgeber möchte ich auch den Schiedsrichtern und allen teilnehmenden Mannschaften unseren Dank aussprechen.“ Auf den Plätzen fünf bis sieben fanden sich die B-Juniorinnen der TuS Halberbracht, des TSV Saalhausen und des punktlosen SC LWL 05 wieder.

Zuvor hatten bereits die B-Mädchen-Reservemannschaften und die D-Juniorinnen ihren Kreismeister ausgespielt. Bei den B2-Juniorinnen gewann der SC Drolshagen vor der SG Rahrbachtal/LOK, RW Ostentrop/Schönholthausen und der TuS Halberbracht.

Bei den D-Juniorinnen, die im normalen Spielbetrieb mit den E-Junioren-Fußballern auflaufen, hieß der Sieger SG Ottfingen/Rothemühle vor den beiden Mannschaften des FC Finnentrop und der des SC Drolshagen.

Der Vorsitzende des Kreis-Jugendfußball-Ausschusses, Raimund Nöker, empfand das Turnier in der Hauptschul-Turnhalle in Kirchhundem als „gelungenen Nachmittag für den Mädchenfußball. Die Mädchen haben mit flottem und fairem Spiel für reichlich Unterhaltung gesorgt.“

Als Schiedsrichter fungierten über den langen Turniertag Dedo Arapovic mit Sohn Armin und Kadir Ok.