Rothemühle ganz dicht vor Überraschung

Kierspe..  Nichts zu verlieren hatte der Fußball-Bezirksligist SV Rothemühle am gestrigen Ostermontag beim souveränen Tabellenführer aus Kierspe. Und doch fühlte sich der Punktgewinn beim 1:1 (0:1)-Unentschieden wie eine Niederlage an, denn die Gäste aus Rothemühle führten lange mit 1:0 und sahen schon wie der sichere Sieger aus.

Mit gezielten „Nadelstichen“ wollte SVR-Trainer Maik Wolf dem Klassenprimus das Leben schwer machen. Und die Taktik der Rothemühler sollte von Erfolg gekrönt sein. Die Gäste agierten aus einer sicheren Defensive heraus und stellten die Kiersper mit ihren schnellen Gegenstößen immer wieder vor große Probleme. Nach 20. Minuten brachte Ömer Sönmez seine Elf mit 1:0 in Führung. Die Kiersper antworteten auf den Rückstand mit wütenden Angriffen. Doch die Abwehr der Rothemühler hielt der Belagerung der Hausherren stand, die kein geeignetes Mittel fanden, um den Abwehrriegel zu knacken. Auch nach der Pause präsentierte sich den Zuschauern ein unverändertes Bild. Die Rothemühler verlagerten sich auf ihr Konterspiel und überließen den Kiersper die Räume im Mittelfeld. Als die 90. Minute angebrochen war und die Wolf-Elf wie der sichere Sieger aussah, schlugen die Gastgeber in Person von Müjdat Aktas zu - 1:1. Durch das Unentschieden in letzter Minute rutschte der SVR auf den siebten Platz ab.

Rothemühle: Adiller, Karimu, Renner, (90. Wotzke) Schweitzer, Großmann, Rigau, Sahli, Kraft, Sönmez, Pfeiffer, Öhm.