Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Kreis Olpe

Rolf Kaufmanns riesige Rückkehr

06.09.2007 | 06:39 Uhr

Attendorn. Drei Jahre hatte er keinen kompletten Triathlon mehr absolviert, jetzt feierte er ein Comeback der Extraklasse. Rolf Kaufmann konnte es selbst kaum fassen. 10 Stunden, 15 Minuten und exakt 54 Sekunden zeigte die Uhr, als er in der Kölner City a

Als 48. in der Gesamtwertung und unter den Top Ten seiner Altersklasse 40 hatte er zuvor 3,8 Kilometer Schwimmen im Fühlinger See zurückgelegt, war 180 Kilometer auf flacher und windanfälliger Strecke Rad gefahren und hatte Schluss einen Marathonlauf über die bekannten 42 Kilometer hinter sich gebracht.

Es hatte schon am Morgen gut angefangen für den 43 jährigen aus den Reihen des TV Attendorn. Gute 1:11,47 im rund 20 Grad warmen Wasser auf der Regattastrecke in Kölns Naherholungsgebiet und ganze 5:13,51 auf der Radstrecke zeigten bereits seine momentane gute Form. Dass es "hinten heraus" noch ein Marathon in 3:44,09 werden würde, hatte er jedoch wohl selbst nicht auf der Rechnung.

So konnte er für sich in seinem insgesamt vierten Ultratriathlon nicht nur eine persönliche sondern gleichzeitig auch eine vereinsinterne Bestleistung aufstellen.

Mit auf der Strecke war zudem Vereinskamerad Christoph Klein. Er hatte sich für die halb so lange Mitteldistanz entschieden und verschaffte sich ebenfalls einen richtig guten Saisonabschluss. 46:37 im Schwimmen, 2:32,27 über die 90 Radkilometer und 1:43,41 auf der Halbmarathondistanz bedeuteten eine Endzeit von 5:06,47. Damit passierte Christoph Klein als 143. insgesamt und als 51. der AK 30 die Ziellinie am Sportmuseum.

Ebenfalls sein letztes Rennen für diese Saison absolvierte Armin Froelich. Er startete im Rahmenprogramm der Triathlon-WM in Hamburg über die Olympische Distanz. 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Rad und 10 Kilometer Laufen lauteten hier die Vorgaben. Doch gestaltete sich die Temperatur- und Wetterlage im Norden etwas anders, sodass e schon Überwindung kostete, um 8.20 Uhr bei 16,5 Grad in die Alster zu steigen. Heftige Regenfälle ab der zweiten Radrunde verschlechterten die Wettkampfbedingungen zudem. Dennoch konnte Armin Froelich in 2:39 als 427. der insgesamt 1947 Starter (65. AK 30 ) vor großer Zuschauerkulisse die Ziellinie in Hamburgs City passieren.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Mathias Würde weiß, was ihn erwartet
SC Drolshagen
Eine neue Zeitrechnung bricht für den Fußball-Bezirksligisten SC Drolshagen an. Nach der Ära Oliver Kalisch trägt nun Mathias Würde die...
Es geht nun professioneller zur Sache
Isabel Schneider
Nach zwei Mal Gold und ein Mal Bronze für das Westfalen-Duo Isabel Schneider (Ottfingen) und Teresa Mersmann (Ostbevern) kommt zwangsläufig die Frage...
Boris Becker: Einer, der dem Tennis heute fehlt
30 Jahre danach
An diesem Dienstag vor 30 Jahren, am 7. Juli 1985, nahm der Tennis-Boom in Deutschland Fahrt auf. Mit dem Sieg Boris Beckers beim Wimbledon-Turnier...
Mehr Identifikation durch Rückkehrer
FC Finnentrop
Nicht nur einige Spieler sind neu beim FC Finnentrop, sondern auch das Trainerteam. Zur kommenden Saison wird der Finnentroper Siegfried Linke als...
Siegener Abmeldung liegt FLVW nicht vor
Bezirksliga 5
Die SF Siegen haben nach eigenen Angaben ihre abgestiegene U23-Mannschaft abgemeldet. Bei der am Freitag bekanntgegebenen Klasseneinteilung taucht...
Fotos und Videos
FC Altenhof steigt auf
Bildgalerie
Fußball
SG Finnentrop/Bamenohl jubelt
Bildgalerie
Fußball
Warm-Up beim Balve Optimum
Bildgalerie
Reitsport
Meschede - Finnentrop/B. 2:6
Bildgalerie
Fußball-Landesliga
article
1917691
Rolf Kaufmanns riesige Rückkehr
Rolf Kaufmanns riesige Rückkehr
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/kreis-olpe/rolf-kaufmanns-riesige-rueckkehr-id1917691.html
2007-09-06 06:39
Kreis Olpe