Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Kreis Olpe

Rolf Kaufmanns riesige Rückkehr

06.09.2007 | 06:39 Uhr

Attendorn. Drei Jahre hatte er keinen kompletten Triathlon mehr absolviert, jetzt feierte er ein Comeback der Extraklasse. Rolf Kaufmann konnte es selbst kaum fassen. 10 Stunden, 15 Minuten und exakt 54 Sekunden zeigte die Uhr, als er in der Kölner City a

Als 48. in der Gesamtwertung und unter den Top Ten seiner Altersklasse 40 hatte er zuvor 3,8 Kilometer Schwimmen im Fühlinger See zurückgelegt, war 180 Kilometer auf flacher und windanfälliger Strecke Rad gefahren und hatte Schluss einen Marathonlauf über die bekannten 42 Kilometer hinter sich gebracht.

Es hatte schon am Morgen gut angefangen für den 43 jährigen aus den Reihen des TV Attendorn. Gute 1:11,47 im rund 20 Grad warmen Wasser auf der Regattastrecke in Kölns Naherholungsgebiet und ganze 5:13,51 auf der Radstrecke zeigten bereits seine momentane gute Form. Dass es "hinten heraus" noch ein Marathon in 3:44,09 werden würde, hatte er jedoch wohl selbst nicht auf der Rechnung.

So konnte er für sich in seinem insgesamt vierten Ultratriathlon nicht nur eine persönliche sondern gleichzeitig auch eine vereinsinterne Bestleistung aufstellen.

Mit auf der Strecke war zudem Vereinskamerad Christoph Klein. Er hatte sich für die halb so lange Mitteldistanz entschieden und verschaffte sich ebenfalls einen richtig guten Saisonabschluss. 46:37 im Schwimmen, 2:32,27 über die 90 Radkilometer und 1:43,41 auf der Halbmarathondistanz bedeuteten eine Endzeit von 5:06,47. Damit passierte Christoph Klein als 143. insgesamt und als 51. der AK 30 die Ziellinie am Sportmuseum.

Ebenfalls sein letztes Rennen für diese Saison absolvierte Armin Froelich. Er startete im Rahmenprogramm der Triathlon-WM in Hamburg über die Olympische Distanz. 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Rad und 10 Kilometer Laufen lauteten hier die Vorgaben. Doch gestaltete sich die Temperatur- und Wetterlage im Norden etwas anders, sodass e schon Überwindung kostete, um 8.20 Uhr bei 16,5 Grad in die Alster zu steigen. Heftige Regenfälle ab der zweiten Radrunde verschlechterten die Wettkampfbedingungen zudem. Dennoch konnte Armin Froelich in 2:39 als 427. der insgesamt 1947 Starter (65. AK 30 ) vor großer Zuschauerkulisse die Ziellinie in Hamburgs City passieren.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Derby mit torreicher Geschichte
Fußball-Landesliga
Einen Fußball-Leckerbissen bekommen die Fußballfans am Pfingstmontag ab 15.30 Uhr im Hensel-Stadion serviert. Dort stehen sich die...
Bezirksliga 5 brennt an beiden Enden
Auf- und Abstieg
Für den FC Altenhof scheint es nur eine Richtung zu geben: nach oben. Im ersten Jahr nach der Rückkehr in die Bezirksliga trennen den Aufsteiger nur...
„Zwei Spitzenreiter“ treffen in Gerlingen aufeinander
Fußball-Bezirksliga 5
Wenn das kein Spitzenspiel ist! Mit demFSV Gerlingenempfängt die erfolgreichste Mannschaft der Rückrunde den Spitzenreiter Kiersper SC.
Nur ein Sieg zählt für den SV 04 Attendorn
Fußball-Landesliga
Der Vorsprung des SV 04 Attendorn auf den ersten Abstiegsplatz (SV Hüsten 09) ist vier Spieltage vor dem Saisonende auf sechs Punkte...
Aufstiegs-Helden freuen sich auf die Kreisliga A
Fußball
Michael Seidel hörte sich überhaupt nicht angeschlagen an. „Ich arbeite heute,“ erklärte der 2. Geschäftsführer des FSV Helden am Tag nach dem...
Fotos und Videos
Olpe feiert Westfalenliga-Aufstieg
Bildgalerie
Fußball
BC Eslohe - FC Kirchhunden 0:0
Bildgalerie
Bezirksligafussball
Hüsten schlägt Hünsborn 4:0
Bildgalerie
Fußball-Landesliga
SC Neheim - FC Lennestadt 3:4
Bildgalerie
Fußball-Landesliga
article
1917691
Rolf Kaufmanns riesige Rückkehr
Rolf Kaufmanns riesige Rückkehr
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/kreis-olpe/rolf-kaufmanns-riesige-rueckkehr-id1917691.html
2007-09-06 06:39
Kreis Olpe