Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Abstiegskrimi B-Kreisliga

Rahrbachtal und Bleche hat es erwischt

30.05.2011 | 12:05 Uhr
Rahrbachtal und Bleche hat es erwischt

Kreis Olpe. Am letzten Spieltag der Fußball-Kreisliga B ging es für drei Mannschaften noch um den Klassenerhalt. Die punktgleichen Teams des SV Rothemühle II, des SC Bleche/Germinghausen und des SV Rahrbachtal brauchten unbedingt einen Sieg.

Die beste Ausgangsposition hatten also vor dem Spiel die Rothemühler, die im ersten Durchgang gegen die Zweitvertretung aus Finnentrop/Bamenohl sehr viele Chancen ungenutzt ließen und mit einer knappen 2:1-Führung in die Pause gingen. SV Rothemühle-Sprecher Dominik Quast war dennoch unzufrieden: „Wir hätten zur Pause 6:1 führen müssen.“

Aber auch der Tabellen-Dreizehnte Bleche/Germinghausen wollte seine letzte Chance nutzen und lieferte eine überzeugende erste Halbzeit gegen Meister Oberhundem ab. Mit einer beruhigenden 3:1-Führung ging die Barthel-Elf in die Kabine, wäre aber dennoch zu diesem Zeitpunkt abgestiegen.

Der SV Rahrbachtal wäre wohl nach dem 0:2-Halbzeitrückstand gegen den FC Finnentrop der dritte Absteiger. Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit überschlugen sich die Ereignisse auf allen drei Plätzen. Rahrbachtal kam noch mal zum 1:2 heran, doch das Elfmetertor in der 90. Minute von Julian Weber zum 3:1 bedeutete den Abstieg der Burghaus Truppe. Auch in Bleche schwand nach einer Stunde der letzte Strohhalm zur Rettung. Oberhundem spielte immer mehr seine Klasse aus und kam noch zum 3:3. Die Gäste drehten sogar noch die Partie durch zwei Tore in der Schlussviertelstunde von Stefan Heyna.

SC-Trainer Jörg Barthel war enttäuscht: „Wir haben drei Jahre gegen den Abstieg gespielt. In diesem Jahr hatten wir zu viele Verletzungen und Abgänge.“

In Rothemühle dagegen war Feiern angesagt. Das Team von Mike Bätzel und Cihan Yalzin führte nach 60 Minuten gegen Finnentrop/Bamenohl mit 4:0 und war weiter im Vorwärtsgang. Said Boubaous setzte schließlich mit seinem zweiten Treffer zum 7:1 den Schlusspunkt zum Klassenerhalt. SVR-Sprecher Dominik Quast war sehr erleichtert: „Ein hochverdienter Sieg für uns, der noch höher hätte ausfallen können.“

Finnentrop - Rahrbachtal 3:1
Tore: 1:0 (1.) Losse, 2:0 (33.) Efthi, 2:1 (82.) Scheppe, 3:1 (90., Foulelfmeter) Weber.
Rothemühle II - Finn./Bam. II7:1
Tore: 1:0 (25.) Konrad, 2:0 (32.) Boubaous, 2:1 (42.) Riili, 3:1 (49.) Zall, 4:1 (57.) Kaufmann, 5:1 (66.) Zall, 6:1 (84., Foulelfmeter) Behner, 7:1 (88.) Boubaous.
Bleche/Germ. - Oberhundem3:5
Tore. 0:1 (1.) Jürgens, 1:1 (16.) Henning Schmidt, 2:1 (25.) Henning Schmidt, 3:1 (35., Foulelfmeter) Thorsten Schmidt, 3:2 (50.) Isufi, 3:3 (61.) Jürgens, 3:4 (70.) Heyna, 3:5 (89.) Heyna.

DerWesten



Kommentare
31.05.2011
09:43
Rahrbachtal und Bleche hat es erwischt
von fussballfanOE | #5

Dass die betroffenen Vereine sauer sind, kann ich auch verstehen, kein Thema.
Ich finde die Diskussionen aber etwas scheinheilig.
Fakt ist doch: Wenn die Rahrbacher Erste nicht im Abstiegskampf, sondern schon seit Wochen irgendwo im gesicherten Mittelfeld rumgedümpelt wäre, und die Zweite des Vereins eine realistische Aufstiegschance gehabt hätte, hätte man auch Leute nach unten abgegeben. Und das sind auch zwei Ligen Unterschied. (B-Liga - D-Liga)
Jeder Verein versucht doch, das Beste für sich rauszuholen, aber wenn man selber mal betroffen ist, ist das Rumgeheule groß...
Im Übrigen wird die Regel zur neuen Saison nicht enger gefasst, sondern sogar gelockert. Spieler der Ersten müssen nach einem Einsatz nicht mehr die 10-Tages-Frist (Schutzsperre) einhalten, sondern können direkt am nächsten Sonntag in der Zweiten spielen... Das wird Diskussionen geben...

31.05.2011
08:24
Rahrbachtal und Bleche hat es erwischt
von exilantus74 | #4

Sorry, aber als Schwachsinn würde ich diese Diskussion nicht bezeichnen, sonst würde sich auch nicht jedes Jahr darüber aufgeregt werden. Wie gesagt, regelkonform ist das alles, keine Frage, aber fair im Sinne des sportlichen Wettbewerbs nicht. Und das Argument, jeder macht es doch, zählt ja wohl nicht, dadurch wird es ja nicht automatisch Recht, oder? Es ist schon ein Unterschied, ob ein Spieler aus der A- in die B-Liga wechselt oder ob ein Spieler von der Landesliga in die B-Liga geschickt wird. Und: Natürlich ist es ärgerlich. wenn aus Verletzungsgründen Spieler an die 1. Mannschaft abgegeben werden müssen, aber ist es nicht Sinn und Zweck einer Reserve (!), geeignete Spieler für die 1. Mannschaft (!) abzugeben?

30.05.2011
17:00
Rahrbachtal und Bleche hat es erwischt
von fussballfanOE | #3

Entschuldigung, aber diese Diskussion ist doch Schwachsinn.
Prkatisch alle Vereine setzen Spieler der Ersten in der Zweiten ein, auch Rahrbach und Bleche (Guckt mal, wer in der Rahrbacher Zweiten so die Tore schiesst...)
Bei vielen Vereinen fällt das halt nur nicht auf, weil die Zweite in der C- und B-Liga spielt, und dementsprechend keine Aufstellungen in der Zeitung erscheinen.
Warum ist wohl die Zweite vom FC Lennestadt aufgestiegen? Ich sage nur Thöne, Allebrodt, Baumhoff...
Übrigens: Wenn mal eine zweite Mannschaft aus Verletzungsgründen Stammspieler an die Erste abgeben muss, regt sich auch niemand auf...

30.05.2011
15:24
Rahrbachtal und Bleche hat es erwischt
von Curley | #2

Wettbewerbsverzerrung! Beim Rothemühler Sieg war dieses Wort wirklich angebracht! Obwohl die Rothemüler nicht gegen die Regeln verstoßen haben, bleibt doch ein bitterer Beigeschmack! Da hilft nur eine Regeländerung. Wer in der Rückrunde auch nur 1 Spiel höherklassig gespielt hat, darf nicht mehr in der Reserve oder 3 Mannschaft eingesetzt werden! Ob diese Regeländerung aber überhaupt möglich ist.....?

30.05.2011
12:31
Rahrbachtal und Bleche hat es erwischt
von exilantus74 | #1

Rothemühles Zweitvertretung rettet sich in letzter Sekunde. OK. Schaut man sich aber mal an, wen diese sogenannte Zweitvertretung da so aufs Feld schickt, meint man, sich nicht in der B-Lige sondern in der Landesliga zu befinden.Boubaus, Zall, Behner, das sagt schon alles. Also regelkonform ist der Einsatz dieser Spieler sicherlich, aber sportlich fair nicht! Da tun einem die Mannschaften aus Rahrbach oder Bleche leid, die verzweifelt gegen den Abstieg kämpften, aber so natürlich keine Chance haben!

Aus dem Ressort
Ohne Druck zu den Deutschen Meisterschaften
Isabel Schneider
Gelöst und locker, als könnte sie nichts erschüttern – diesen Eindruck hinterließ Isabel Schneider (Ottfingen/Bayer Leverkusen) am Vorabend der Deutschen smart-Beachvolleyball-Meisterschaften in Timmendorfer Strand.
SG Wenden dominiert die Berglaufmeisterschaften
Leichtathletik
Durch eine Änderung des DLV im Reglement wird es in Zukunft keine westdeutschen Berglaufmeisterschaften mehr geben. Der Grund ist ganz einfach: Es muss eine Strecke mit mindestens 700 Höhenmetern im Angebot sein. Und diese Anforderung ist selbst im Hochsauerland nicht zu schaffen.
SC Drolshagen steckt Ziele im 2. Landesliga-Jahr höher
Frauenfußball
In ihrem zweiten Landesligajahr haben die Fußballerinnen des SC Drolshagen ehrgeizige Ziele. „Wir wollen uns im oberen Drittel festsetzen“, lautet die Vorgabe des neuen Drolshagener Trainers Stefan Feist, „im ersten Jahr war die Mannschaft zum Kennenlernen in der Liga und nun wollen wir erfolgreich...
AMC Olpe mit 25 Helfern bei der Deutschland-Rallye
Motorsport
Auch diesmal unterstützte der AMC Olpe mit 25 Helfern die ADAC Deutschland Rallye. In der Wertungsprüfung 15 und 17 Dhrontal wurde auf der 18,03 Kilometer langen Strecke insgesamt zehn Posten auf etwa 5,5 Kilometern Streckenlänge besetzt.
Rot-Weiß Hünsborn erhält die drei Punkte vom Spiel gegen SF Siegen II
Fußball-Landesliga
RW Hünsborn darf jubeln, obwohl kein sportlicher Wettbewerb auf dem Programm stand. Am grünen Tisch verbuchte der heimische Fußball-Landesligist unverhofft die ersten drei Saisonpunkte.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Fotos und Videos
SSV Meschede - RW Hünsborn 2:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Möhnesee-Triathlon 2014 - Wettkampf
Bildgalerie
Triathlon
SC Neheim - SpVg Olpe 0:4
Bildgalerie
Landesliga