Platz eins bleibt, Pavlovic geht

Mladen Pavlovic verlässt die BG Biggesee.
Mladen Pavlovic verlässt die BG Biggesee.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Da waren alle Verantwortlichen wie auch Aktive der BG Biggesee einfach nur sprachlos. Von einer Minute auf die andere verließ Mladen Pavlovic, erst zu Saisonbeginn zu den heimischen Basketballern gestoßen, nicht nur die Mannschaft und die Kreisstadt, sondern auch Deutschland, um in der Türkei anzuheuern.

Olpe..  Selbst sein Wohnungskollege Mihkal Kurg war wie vor den Kopf geschlagen: „Ich hatte keine Ahnung.“ Spielertrainer Peer Wente will den etwas merkwürdigen Abgang auch gar nicht allzu hoch aufhängen: „Das kommt im Profisport immer wieder vor, und ich muss Mladen als Profi bezeichnen. Klar, es ärgert schon etwas und ruft Kopfschütteln hervor. Dumm vielleicht, dass es so kurz vor Ende der Transferperiode passierte. Andererseits hatten wir uns schon vorher darauf verständigt, keinen Neuen zu holen.“

Da traten die Gedanken zur Partie in Paderborn ein wenig in den Hintergrund. Und kamen doch schnell zurück, da zu dem Dauerausfall Pavlovic auch die Ausfälle Jesco von Puttkamer (krank) und Chris Bengtsson (beruflich) hinzukamen.

Da rückte die restliche Truppe erst einmal enger zusammen und ließ die finebaskets Paderborn beim 58:55 (32:19) auf Grund einer engagierten Defensivleistung kaum ins Spiel kommen.

Abgang kompensieren

Vor allem Fabio Frey legte eine starke erste Hälfte hin. 15 Punkte in den ersten zwanzig Minuten belegen dies eindrucksvoll. Aber auch im dritten Viertel dominierten noch die Gäste, wenn auch nicht mehr ganz so deutlich. „Wir kontrollierten eigentlich 35 Minuten das Spiel, verloren dann aber gegen die Paderborner Zonenverteidigung ein bisschen den Faden. Zudem haben die offenen Dreier nicht getroffen“, sah Wente den Vorsprung dahinschmelzen. Doch mit 58:55 war die Tabellenführung verteidigt, um wieder Optimismus aufzubauen: „Auf dieser Defensivleistung können wir aufbauen, offensiv müssen wir den Abgang von Pavlovic noch etwas besser als Team kompensieren, wozu wir aber in der Lage sind.“

BG Biggesee: Arne Bencker (8), Mihkal Kurg (16), Daniel Klein (1), Fabio Frey (17), Mika Assor (8), Waldemar Gomer(8), Peer Wente, Patrick Frackiewicz.