Ottfingen zu Null in der Fremde

Meinerzhagen..  Mit 2:0 (0:0) gewann der Fußball-Bezirksligist SV Ottfingen sein Gastspiel beim RSV Meinerzhagen und schob sich damit auf den dritten Tabellenplatz vor.

„Für uns war es wichtig, mal wieder in der Fremde zu gewinnen und das ohne ein Gegentor zu bekommen“, zeigte sich SVO-Trainer Mounir Saida zufrieden.

Beim Schlusslicht begannen die Gäste aus Ottfingen ungewohnt defensiv und standen im Mittelfeld kompakt. Saida: „Wir haben die Taktik gegenüber den letzten Auswärtsspielen ein wenig geändert und wollten heute aus einer sicheren Defensive heraus mit schnellen Vorstößen in die Spitze agieren. Die Mannschaft hat die Vorgaben gut umgesetzt und verdient gewonnen.“

In einer zerfahrenen ersten Halbzeit, in der die Meinerzhagener versuchten, über den Kampf in die Partie zu finden, ließen die Ottfinger wenig zu. Nach dem Seitenwechsel erwischten die Schwarz-Gelben dann einen Blitzstart und lagen nach einer Minute in Führung (46.). Christopher Bröcher versenkte einen zuvor abgewehrten Flankenball aus gut 16 Metern zum 1:0. Keine fünf Minuten später hatte SVO-Torjäger Timo Halbe das 2:0 auf dem Fuß, traf aber nur die Latte. Saida: „Das 2:0 zu diesem frühen Zeitpunkt wäre sicherlich schon die Vorentscheidung gewesen“. Die kam aber dann: Durch Timo Halbe in der 75. Minute.

Ottfingen: Sauermann, Bieker, Scheppe, Arns, Finke, Erner (82. Raphael Eich), Burghaus, Halbe (88. Wurm), Nicolai Eich, Bröcher (74. Klose), Weber.