Ostentrop erleidet weiteren Rückschlag im Aufstiegsrennen

Felix Färber
Felix Färber
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Am 22. Spieltag der Fußball-Kreisliga B fuhr das Führungstrio Helden, Dahl/Friedrichsthal und Rahrbachtal überzeugende Siege ein.

Kreis Olpe..  Verfolger Ostentrop/Schönholthausen kassierte in Bonzel die zweite Niederlage in Folge.
FSV Helden - TV Oberhundem 9:1 (2:0). Tabellenführer Helden feierte gegen Schlusslicht aus Oberhundem ein wahres Schützenfest. Mit 9:1 fertigte die Elf von Kalli Menne die völlig unterlegenen Gäste ab. Nach einer zähen ersten Hälfte platzte nach dem Wechsel endgültig der Knoten für die Gastgeber. Spieler des Tages auf Heldener Seite war der vierfache Torschütze David Seuthe. FSV-Sprecher Martin Köper freute sich über den klaren 9:1-Erfolg: „Das war ein Spiel auf ein Tor.“

Helden: Radomski, Schulte, Eckel, Schmidt, Pantel, Seuthe (73. Trudewind), Händeler (46. Keine), Schäfers, Martel, Vazzano, Bayer (52. Mittag). - TVO: Patt, Brückner, Siebert, Bajgora (61. Stubla), Tigges, Heimes, Sadrija (59. Theis), Schöttes, Kebben, Bahtiri (67. Heidschötter), Christes. - Tore: 1:0 (16. Eigentor) Patt, 2:0 (30.) Seuthe, 3:0 (50.) Seuthe, 4:0 (52.) Seuthe, 5:0 (61.) Seuthe, 6:0 (69.) Pantel, 6:1 (69.) Christes, 7:1 (70.) Keine, 8.1 (87.) Pantel, 9:1 (90. Strafstoßtor) Pantel. - Schiedsrichterin: Judith Hacker. - Zuschauer: 120.

Dahl/Friedrichsthal - SV Ottfingen II 4:0 (2:0). In einem mäßigen Kreisligaspiel siegte der Tabellenzweite Dahl/Friedrichsthal am Ende verdient gegen die Reserve aus Ottfingen. Trotz einer halben Stunde in Unterzahl erhöhten die Hausherren die 2:0-Führung sechs Minuten vor Schluss auf 4:0. Martin Janes, Pressesprecher des SV Dahl/F. war mit der Leistung zufrieden: „Der Sieg war in keiner Weise gefährdet. Ottfingen fehlte die spielerischen Mittel, um uns in Bedrängnis zu bringen.“

Dahl/F.: Sievers, Burghaus, Fries, C. Schneider, Ochel, K. Schneider, Hoffmann, Kamp (65. Fries), Halbe (74. Hilbich), Hardenack, Schmidt. - SVO II: Alterauge (12. Züniga), Wurm (46. Weber), Klein, Luke, Jung, S. Schönauer, J. Schönauer, Arns, Rademacher, Bröcher, Stock. - Tore: 1:0 (19.) Hoffmann, 2:0 (23.) Schmidt, 3:0 (84.) C. Schneider, 4:0 (90.) Hardenack. - Gelb/Rot: K. Schneider (Dahl/F., 61.). - Schiedsrichter: Ralf Harnischmacher. - Zuschauer: 100.

SV Rahrbachtal - FC Finnentrop 6:1 (0:1). Im ersten Durchgang war der SVR-Keeper der große Matchwinner. Nach dem 0:1-Zwischenstand verhinderte Tobias Büchte in der 44. Minute einen höheren Rückstand, indem er den Schuss der Gäste noch an den Innenpfosten lenkte. Nach der Pause nutzte der Tabellendritte die zahlreichen Chancen effektiver. Der entscheidende Spieler war dabei Felix Färber, der sich mit vier Toren und einem Pfostenschuss auszeichnete. SVR-Trainer Franz Vetter war von der zweiten Halbzeit begeistert: „In der zweiten Hälfte war die Mannschaft der Matchwinner, die es immer wieder geschafft hat, Färber frei zu spielen.“

Rahrbachtal: Büchte, Bernhardt, Hurcks, Kramer (51. Weber), Feldmann (36. Ochsenfeld), Apel, Färber, Seferi, Weiskirch (42. Klug), Eickelmann, Oberste-Dommes. - Finnentrop: Ranjha, Simonetti, Jaeger, Huremovic, Keyser, Gojski, Selimanjin (39. Hassan), Weber, Pandel, Protzek, Bordas (83. Klein). - Tore: 0:1 (36.) Pandel, 1:1 (61.) Klug, 2:1 (66.) Seferi, 3:1 (75.) Färber, 4:1 (78.) Färber, 5:1 (80.) Färber, 6:1 (89.) Färber. - Schiedsrichter: Adem Özen. - ZS: 85.

DJK Bonzel - Ostentrop/S. 1:0 (1:0). DJK-Sprecher Heinz Kirchhoff zog nach dem 1:0-Sieg eine positive Bilanz: „Wir waren in Hälfte Zwei feldüberlegen und hatten die klareren Chancen.“ In der 6. Minute verwandelte Michael Kirchhoff einen Strafstoß zum 1:0, scheiterte allerdings nach 70 Minuten ebenfalls per Strafstoß am überragenden RWO-Keeper Henning Vogt.

Bonzel: Spagnolo, B. Bieke, Riede, Mummel, Theis (70. Schröter), Schürmann (46. Pekdemir), Blefgen (84. Börger), Rosenthal, J. Kirchhoff, L. Bieke, M. Kirchhoff. - RWO: Vogt, Stell, F. Schulte, Krengel (22. Franke), Hufnagel, Dittert, N. Schulte (73. Redemacher), Deitenberg (81. Engel), Hömberg, Schmitz, A. Schulte. - Tore: 1:0 (6. Strafstoßtor) M. Kirchhoff. - Rote Karte: Ostentrop/S. (55.). - Besondere Vorkommnisse: M. Kirchhoff (Bonzel, 70.) verschießt Foulelfmeter. - Schiedsrichter: Johannes Börger. - Zuschauer: 100.

SV Maumke - Serkenrode/Fretter II 3:0 (1:0). Der SV Maumke gehört nach dem 3:0-Erfolg über Serkenrode/Fretter weiter zum erweiterten Kreis der Aufstiegskandidaten. Marvin Gallus sorgte mit seinen beiden Treffern in der 44. und 57. Minute für die Vorentscheidung.

Maumke: Herzog, Sadrija (46. Schulte), Schröder (65. Elles), Selimanjin, Rievers, Mrnka (46. Svarca), Turkan, Güney, Schöttler, Gallus, Günther. - Serkenrode/F. II: Baier, Seara, Schulte, Weber, Rhode, Dömmecke, Doller, Stuff (52. M. Kathol), Kranauge (46. Tillmann), Schörmann, A. Kathol. - Tore: 1:0 (44.) Gallus, 2:0 (57. Strafstoßtor) Gallus, 3:0 (62.) Rievers. - Schiedsrichter: Albert Stahlhacke.

SV Rothemühle II - SSV Kirchveischede 0:5 (0:2).Der SSV Kirchveischede darf weiter vom Aufstieg träumen. Nach dem klaren 5:0 gegen Rothemühle beträgt der Abstand zum Aufstiegsplatz noch sechs Punkte.

SVR II: Zielenbach, Voss, Fuhrmann (56. Wurm), Arns, Alterauge, Schollemann, Korn, Solbach, Quast, Fesser, Weber (57. Simon). - Kirchveischede: Wilhelmi, von Schledorn (70. Luig), Jung, Kersting, Günnemann, Vollmert, Weigler (65. Dröge), Hesse, Rauchheld, Annen, Scholz (75. Hellekes). - Tore: 0:1 (14.) Scholz, 0:2 (42.) Hesse, 0:3 (49.) Vollmert, 0:4 (75. Strafstoßtor) Luig, 0:5 (90.) Rauchheld. - Schiedsrichter: Christian Buschmann.

SC Drolshagen II - TSV Saalhausen 5:2 (2:1). Christopher Wagner erzielte nach 55 Minuten die 3:1-Vorentscheidung für Drolshagen. Zwar verkürzten die Gäste in der 71. Minute per Foulelfmeter zum 2:3, doch Bender und Gonschior sorgten in der 75. und 81. Minute für klare Verhältnisse.

SCD II: Bock, D. Vitale (Wigger), Stahl, Gummersbach, Koch, Bender, Wolf, Schürholz, M. Vitale (Stachelscheid), Wagner, Krasniqi (Gonschior). - Saalhausen: Zimmermann, Rameil, Decher, Wulf, Reisinger, Friedrichs (Kuhlmann), Isufi, Saul (Yazlak), Marek (Bette), Gehle, Bender. - Tore: 1:0 (13.) Krasniqi, 1:1 (34.) Saul, 2:1 (37.) Wolf, 3:1 (55.) Wagner, 3:2 (71. Strafstoßtor) Reisinger, 4:2 (75.) Bender, 5:2 (81.) Gonschior. - Schiedsrichter: Mustafa Sahin.

SF Biggetal - VSV Wenden II 2:4 (2:1). SF-Sprecher Winnie Freitag ärgerte sich über das 2:4: „Wir waren überlegen und hatten die besseren Chancen. Durch zwei schwere Verletzungen waren wir unsortiert, was Wenden dann zum 4:2 reichte.“ Sven Tönjes erlitt in der 56. Minute eine Schulterverletzung. Armin Schmidt zog sich zehn Minuten später eine Knöchelverletzung zu.

Biggetal: Alfes, Heuel (65. Viedenz), Lippmann, Schmidt, Vogt, Schulte (75. Struck), L. Feldmann, Ziegeweidt, Tönjes (56. Wiese), S. Feldmann, Rademacher. - Wenden II: Löhr, Jung, Wurm, Ostermann, Häner, Halbe, S. Alfes, Novak (86. C. Alfes), Scherer (84. A. Alfes), Clemens (74. Schneider), Weingarten. - Tore: 1:0 (22.) Ziegeweidt, 1:1 (23.) S. Alfes, 2:1 (40.) Tönjes, 2:2 (58.) Weingarten, 2:3 (68.) Weingarten, 2:4 (70.) Weingarten. - Schiedsrichter: Hendrik Schütte. - Zuschauer: 70.