Olper U18 schafft die erste Hürde

Olpe..  Vorletzte Hürde geschafft. Auf diesen einfachen Nenner lässt sich der Sprung unter die besten 16 Mannschaften in NRW bringen, den jetzt die U18-Mädels des VC SFG Olpe erfolgreich absolviert haben.

In der Halle des Städtischen Gymnasiums Olpe waren der Erkelenzer VV, die TSG Solingen und der ASV St. Augustin zu Gast – und alle drei Gastmannschaften mussten die Überlegenheit des SFG-Nachwuchs anerkennen.

Großer Jubel natürlich bei Spielerinnen, Betreuern und zahlreichen Eltern nach den Erfolgen gegen Solingen und St. Augustin mit jeweils 2:0 sowie dem 2:1 gegen Erkelenz. Lediglich die Truppe aus dem Niederrhein konnte im ersten Durchgang Paroli bieten, doch dann setzte sich die Spielstärke der von Josef Basch trainierten Truppe durch.

„Die Mädels waren am Tag zuvor teilweise noch lange im Seniorenbereich unterwegs und haben die Herausforderung am Sonntag gut gemeistert. Sie waren mental sehr stark, ich bin sehr zufrieden“, freute sich Basch und hofft nun, am 22. Februar die Fahrkarten für die finale Runde in NRW zu lösen.

Es spielten: Anna und Maria Burghaus, Carlotta Clemens, Lia Cordes, Veronika Gossen, Alex Kauschke, Lea Kühr, Annika Seidel, Daria Knorn, Jennifer Rüsche und Antonia Häner.