Olper Traum vom Aufstieg platzt mit 0:5

Olpe/Dielfen..  Das war nichts. Der Traum der SpVg Olpe vom Aufstieg in die B-Junioren-Bezirksliga platzte mit einer 0:5 (0:2)-Niederlage bei Adler Dielfen im letzten Spiel der Relegationsrunde.

Die Mannschaft des Olper Trainer Daniel Prinz kamen im Siegerland zu keiner Zeit für einen Erfolg in Frage. 350 Zuschauer bildeten einen würdigen Rahmen bei dieser Begegnung. „Dielfen war mit Abstand die beste Mannschaft, deshalb muss man diese Leistung auch anerkennen“, befand der Olper Trainer Daniel Prinz nach dem Schlusspfiff im Niederdielfener Siegena-Aubi-Sportpark.

Die Adler-Träger waren in jeder Hinsicht die spielbestimmende Mannschaft. Sie präsentierten sich als eine spielstarke Einheit mit einem kontrollierten Aufbau. Ihre kompakte Defensive ließ so gut wie keine Torchancen der SpVg Olpe zu. Nur zwei Mal musste der Dielfener Torhüter Jonas Prier zupacken. Bei einem Freistoß von Nihat Kayginer in der ersten Halbzeit und im zweiten Durchgang, als Marcel Kühr alleine auf den Keeper zulief.

Nach fünf Minuten 0:2 hinten

Die Platzherren verbuchten einen Start nach Maß. Marlon Amedi Ezekwe (1.) und Dennis Ruppel (5.) sorgten mit einer 2:0-Führung schon früh für klare Verhältnisse. Erschwerend kam für die SpVg Olpe noch die rote Karte von Nuh Palta nach nur einer halben Stunde wegen einer Unbeherrschtheit hinzu.

Nach der Pause erhöhte Adler Dielfen auf 3:0 durch David Kimmel (45.). Damit war alles entschieden. Den Deckel machten Marlon Amedi Ezekwe (63.) und Anton Matlik (71.) zum 5:0-Endstand drauf. „Wir hätten hier auch mit einer kompletten Mannschaft verloren“ , stellte der Olper Trainer Daniel Prinz fest.

SpVg Olpe: Tilo Hennecke; Niko Hauck, Nuh Palta, Tilius Rötz, Erkan Keskin, Nihat Kayginer, Davd Acher (54. Maximilian Schmelter), Carol Struck, Marcel Kühr, Sami Hasan Kalay (72. Selim Atasoy), Tunahan Keles ( 36. Jannik Halbfas-Alterauge).