Oberhundem rechnet mit 180 Sportlern

Andreas Schöttes
Andreas Schöttes
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Der Schneefall der letzten Tage macht es möglich, die Westdeutsche-Hessische Meisterschaft im Skilanglauf wird am Rhein Weser Turm auszutragen.

Oberhundem..  „Seit Dienstag wurden die Strecken um den Rhein Weser Turm präpariert. Nachdem für die kommenden Tage Dauerfrost und leichte Schneefällle vorhergesagt wurde, konnten wir am Mittwochabend bekannt geben, dass die Meisterschaft am Rhein Weser Turm gestartet werden kann“, freut sich Andreas Schöttes auf die hochkarätige Veranstaltung.

Erwartet werden die besten Skilangläufer aus ganz Hessen und NRW. Die weiteste Anreise, mit knapp drei Stunden, werden die Sportler aus der Rhön haben.

Massenstart am Sonntag um 10 Uhr

Auch wenn die besten Jugendsportler national unterwegs sind, und ein Teil der älteren Läufer am traditionellen König Ludwig Lauf teilnehmen, können sich die bisherigen Anmeldezahlen sehen lassen. „Wir erwarten ca. 60 Teams und ungefähr 180 Einzelsportler“, so der Vorsitzende des Ski Club Oberhundem weiter. Es gibt zur Zeit im Bereich Skilanglauf des WSV nur fünf Vereine die eine solch große Meisterschaft ausrichten wollen, einer davon ist der Ski Club Oberhundem.

Los geht’s mit dem Teamsprint am Samstag um 13 Uhr. Hier müssen Streckenlängen zwischen 300 und 500 Metern von jedem Läufer eines Zweierteams mehrfach zurückgelegt werden, jeweils einer klassisch und einer in der freien technik.

Am Sonntag geht es um 10 Uhr mit dem Massenstart weiter auf Strecken zwischen einem und 15 Kilometer. Die Jüngsten laufen in der klassischen, alle anderen in der freien Technik. Die Siegerehrungen sind jeweils direkt nach den Rennen in der Scheune am Turm.