Nur ein Sieg zählt für den SV 04 Attendorn

SV 04-Trainer Lars Mebus (links) kann wohl wieder auf Emre Gencol (r.) bauen.
SV 04-Trainer Lars Mebus (links) kann wohl wieder auf Emre Gencol (r.) bauen.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Der Vorsprung des SV 04 Attendorn auf den ersten Abstiegsplatz (SV Hüsten 09) ist vier Spieltage vor dem Saisonende auf sechs Punkte zusammengeschmolzen.

Attendorn..  Und deshalb kann es für das Team von Trainer Lars Mebus am Pfingstmontag auf dem Kunstrasenplatz des Leimbachstadions nur ein Ziel geben: einen Sieg gegen die so gut wie abgestiegene U23 der Sportfreunde Siegen.

„Wir wollen die drei Punkte“, lässt Mebus an der Zielsetzung des Aufsteigers keinen Zweifel. „Über den Verein wird viel geschrieben“, verfolgt der in Dahl bei Olpe wohnende Attendorner Trainer den sportlichen Niedergang der Siegener mit dem höchstwahrscheinlichen Doppelabstieg des Regionalliga- und Landesligateams, aber wir haben genug eigene Herausforderungen.“

Mit Mucha und Budde

Und dazu gehört wieder einmal eine lange Liste von fehlenden Spielern. Während Hasan Dogrusöz weiter beruflich im fernen Aserbaidschan unterwegs ist und Kapitän Eugen Litter zum letzten Mal rotgesperrt zusehen muss, droht Torjäger Hakan Firat auszufallen. Der im Sommer zum VSV Wenden wechselnden Angreifer musste mit Oberschenkelproblemen gegen den FC Lennestadt ausgewechselt werden. Kein Thema für Siegen ist der verletzte Nils Hartmann.

Aber es gibt beim SV 04 auch kleine Lichtblicke. So kehrt Emre Gencol nach langer Verletzungspause wohl zurück. Martin Mucha und Florian Budde, die beim 2:2 gegen Lennestadt ebenfalls angeschlagen ausgewechselt werden mussten, stehen wieder zur Verfügung. Fraglich ist Raffael Klein.

„Der Punkt war ganz wichtig. Auch für den ganzen Aufwand, den wir in einem Spiel betreiben“, blickt Mebus auf das 2:2 gegen den FCL zurück. Ohnehin will der SV 04-Coach seiner Woche für Woche ersatzgeschwächten Mannschaft in punkto Moral und Einstellung „keinen Vorwurf machen“. Mebus: „Die Spieler wollen, solange es geht“. In Siegen muss es über 90 Minuten gehen.