Mehr als 1000 Teilnehmer machen Attendorner Citylauf zum Volksfest

Ein tolles Familienfest der Hobbyläufer, angereichert mit deutscher Spitzenklasse: Der TV Attendorn hatte traditionell alle Hebel der Organisationskunst in Bewegung gesetzt, um auch die 23. Auflage des Citylaufes, der mit über tausend Teilnehmern größten Sportveranstaltung im Kreis, sicher über die Bühne zu bringen. Der Lauf über die Wälle rund um die Altstadt lockte aber nicht nur Alt und Jung aus der näheren Umgebung in die Hansestadt. Das Siegerland, die Region Aachen und Teilnehmer aus Hessen ließen sich dieses Ereignis, das gerade vom Ambiente seinesgleichen sucht, nicht entgehen. Der Start-Ziel-Bereich war von Zuschauern dicht gesät. Der Lauf über die Wälle ist leicht wellig, nicht völlig eben. Das führt bei manchen Athleten zu Rhythmusänderungen, kann Probleme mit sich bringen. Doch Muntermacher gibt’s genügend an der Strecke. Am Kölner Tor ist es der Trommelkurs der Musikschule, am Nordwall sind Bewohner mit einer Permanent-Beschallung zugange. Und sind da die unzähligen Fans, die die Veranstaltung in Attendorn alljährlich zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Das Bild zeigt den Start der Bambini-Läufer. Wir berichten noch. Foto: Volkher Pullmann