Marie Ries bricht mehrere Kreisrekorde

Bei der Siegerehrung (von links): Carlijn ter Laak, Marie Ries und Tabea Christ.
Bei der Siegerehrung (von links): Carlijn ter Laak, Marie Ries und Tabea Christ.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Mit Spannung erwarteten die Zuschauer in der Düsseldorfer Leichtathletikarena einen der Höhepunkte des Wettkampftages, die 60 Meter Endläufe der älteren Jugendklassen.

Olpe/Düsseldorf..  Marie Ries vom Skiclub Olpe hatte ihren Vorlauf in der Klasse U18 in 7,85 Sekunden klar gewonnen. Im zweiten Vorlauf siegte die Holländerin Carlijn terLaak in der exakt gleichen Zeit. Mit Tabea Christ vom SuS Stadtlohn hatte eine weitere Sprinterin mit 7,95 Sekunden die 8-Sekunden-Marke unterboten.

Julia Springob siegt klar

Die drei Favoritinnen starteten im Finale gleich gut. Nach 30 Metern lag Marie Ries leicht vorn und baute ihren Vorsprung Zentimeter um Zentimeter aus, blieb locker und siegte mit 4/100 Vorsprung vor Calijn terLaak. Die Zeit: 7,82 Sekunden, neuer Kreisrekord über alle Klassen hinweg einschließlich der Frauenklasse.

Danach starteten in der Klasse U20 zwei weitere Sprinterinnen aus der Trainingsgruppe von Dieter Rotter: Julia Springob und Johanna Heuel. Beide hatten in den Vorläufen mit 8,01 und 8,15 persönliche Bestzeiten hingelegt.

Als Vorlaufschnellste ließ Julia Springob keine Zweifel aufkommen und gewann klar in 8,05 Sekunden. Johanna Heuel belegte in 8,17 Sekunden Rang 3. Mit jeweils persönlichen Bestleistungen von 26,71 und 26,99 Sekunden gewannen die beiden über 200 Meter die Plätze 2 und 3.

Finalteilnahmen

Weitere Finalteilnahmen in den Sprintwettbewerben rundeten den guten Auftritt der Olper in der Landeshauptstadt ab. Neuling Tim Göbel verbesserte sich über 60 Meter im Finale der 15-Jährigen auf 7,85 Sekunden und wurde Vierter. Mit dieser guten B-Norm hat er einen Startplatz bei den Westfälischen Mitte Januar so gut wie sicher.

Niklas Butzkamm schraubte seine persönliche Bestleistung in der U18 von 7,55 Sekunden auf 7,39 Sekunden: Platz 5.