Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Leichtathletik

LG Südsauerland setzt Duftmarken in Rheine

19.09.2013 | 17:25 Uhr
LG Südsauerland setzt Duftmarken in Rheine
Starke Leistung im Zehnkampf, gute Technik über die Hürden – Aleksej TeleginFoto: privat

Rheine. „Ich bin mehr als zufrieden,“ stellte der Trainer der LG Südsauerland, Christian Kramer, nach zwei anstrengenden, aber auch sehr ereignisreichen Mehrkampftagen in Rheine seinen jungen Athleten zum Saisonabschluss ein richtig gutes Zeugnis aus.

„Natürlich war nicht alles Gold, was glänzt, und so war bei viel Licht auch etwas Schatten,“ wollte der LGS-Cheftrainer nicht alles über den grünen Klee loben. Der Vergleich mit dem Wetter lag auf der Hand: „Wesentlich mehr Sonne als erwartet, nur hin und wieder ein Regenschauer.

Im Rahmen der Mehrkampfmeisterschaften des Kreises Steinfurt starteten seine U14-, U16- und U18-Aktiven außer Konkurrenz, konnten zahlreiche persönliche Bestleistungen erzielen und mussten sich nicht hinter den einheimischen Athleten verstecken. Allen voran war es Aleksej Telegin (MU18), der in mehreren Disziplinen des Zehnkampfes seine Bestmarken – u.a. Hochsprung mit 1,72 Meter und 110 m Hürden in 18,65 Sekunden – übertraf und auf gute 4027 Punkte kam.

Bei den Mädels waren es vor allem Alina Gierse und Carlotta Selbach (noch U14), die im Siebenkampf der U16 voll überzeugen konnten und auch die einheimische Konkurrenz hinter sich ließen.

Benjamin Grap (U18), mit 4130 Zählern bester Punktesammler im Zehnkampf, nahm den Stab zum ersten Mal in die Hand, erreichte mit 2,70 Meter die in diesem Jahr größte Höhe eines männlichen Nachwuchsspringers aus dem Kreis Olpe.

Neue Kreisrekorde konnten verzeichnet werden – aber sie purzelten nicht. Denn in der 50-jährigen Leichtathletik-Geschichte des Kreises Olpe schaffte es noch kein Verein, verschiedene Mehrkampf-Mannschaften im Jugendbereich auf die Beine zu stellen.

Aber mit den Leistungen im Siebenkampf der WJU16, im Neunkampf der MJU16 und im Zehnkampf der MJU18 wurden Duftmarken gesetzt, die andere Vereine erst einmal erreichen müssen.

Ein echter neuer Kreisrekord gelang der MJU18 im Fünfkampf. Benjamin Grap, Aleksej Tegenin, Tobias Noeker und Johannes von Schledorn und Florian Schwermer löschten die alte Bestmarke des TV Olpe aus dem Jahr 1986, „wobei die unterschiedlichen Bewertungstabellen damals und heute natürlich berücksichtigt wurden“ (Kramer). Kreis-Statistikerin Helga Quinke bestätigte den Rekord nach Überprüfung mit den damaligen Bewertungstabellen und gratulierte.

Das Trio Grap, Tegenin und Noeker war auch für die erste Zehnkampfbestmarke der MJU18 im Kreis zuständig. Die gute Mehrkampfarbeit der LG Südsauerland zahlte sich an beiden Tagen in Rheine für Athleten wie auch das engagierte Trainerteam rund um Florian Tomaschewski und Christian Kramer aus.
Die Mannschaften bzw. Athleten im Einzelnen:
WJU16/Siebenkampf mit Alina Gierse, Carlotta Seelbach und Alissa Radziewsky.
MJU16/Neunkampf mit Florian Schulte, Julius Knoche und Luca Koschorrck, dazu Peter Schumacher (nur Vierkampf).
MJU18 / Zehnkampf mit Benjamin Grap, Aleksej Telegin und Tobias Noeker.
MJU16 / Vierkampf mit Bastian Grothoff, Florian Schulte, Luca Koschorreck, Julius Knoche und Peter Schumacher.
Einzelleistungen für die Ewige Kreisbestenliste: Carlotta Selbach (13 J.): 80 Meter Hürden 14,03 Sekunden. (Platz 11 eKBL W14), Weitsprung 4,72 Meter (Top 10 der eKBL (W13); Julius Knoche (14 J.): 80 Meter Hürden 13,67 Sekunden, (Top 10 der eKBL M14); Stabhoch 2,30 Meter (Platz 2 der eKBL M14); Florian Schulte (14 J.): Stabhoch 2,30 Meter (Platz 2 der eKBL M14), Aleksej Telegin (17 J): 110 Meter Hürden 18,65 Sekunden (Top 10 der eKBL U18).

Volkher Pullmann



Kommentare
Aus dem Ressort
B-Jugend der SpVg Olpe dreht das Endspiel
Jugendfußball-Finale
In einem sehr rasanten und spannenden Pokalfinale bezwang die SpVg Olpe vor Flutlicht-Kulisse Rot-Weiß Hünsborn und holte die Trophäe der besten B-Jugend-Mannschaft in die Kreisstadt. Vor 100 Zuschauern in Brachthausen avancierte Carol Struck mit seinem 2:1-Siegtreffer zum Mann des Abends.
Fußball bis zum 30. November
Überblick
Derbyzeit in Ottfingen: Der VSV Wenden kommt zum Nachbarduell der Fußball-Bezirksliga 5 zum Siepen. Interessant wird aber auch das Spiel des FC Lennestadt. Der muss im Spiel 1 nach Benedikt Gabriel gegen Rot-Weiß Hünsborn antreten.
FC Finnentrop stellt dem Favoriten ein Bein
Fußball
„Unglaublich, phänomenal!“ So freute sich Mentor Bujupaj, Trainer des FC Finnentrop, über den 2:0 (0:0)-Sieg seiner Westfalenliga-Fußballerinnen gegen Liga-Konkurrent und Spitzenreiter Germania Hauenhorst in der 2. Runde des Westfalenpokals.
Meyer und Meyer entscheiden Finale per Doppelschlag
C-Junioren-Finale
Die C-Junioren des SC LWL 05setzten sich mit 2:0 gegen die SG Ottfingen/Rothemühle durch und holten den Kreispokal.
SpVg Olpe setzt ein weiteres Glanzlicht
Pokal-Coup
Das ist ein weiterer Höhepunkt in einem sowieso schon überragenden Jahr der SpVg Olpe: Mit einem 3:1 (2:1)-Sieg über den Westfalenligisten SC Hassel zog der heimische Landesligist ins Viertelfinale des DFB-Westfalenpokals ein.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Meschede - Attendorn 3:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Meschede - Lennestadt 7:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
SSV Meschede - RW Hünsborn 2:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Möhnesee-Triathlon 2014 - Wettkampf
Bildgalerie
Triathlon