Lennestadt schöpft Hoffnung im Abstiegskampf

Lennestadt..  Im der Tischtennis-Bezirksliga trennten sich der TTV Lennestadt und der TuS Neuenrade 8:8.

Nach dem überraschenden und bei einem Satzverhältnis von 26:34 glücklichen Punktgewinn gegen den Landesligaabsteiger schöpfen die Lennestädter wieder Hoffnung im Abstiegskampf.

In den Eingangsdoppeln setzten sich Schulte/Heidersdorf im 5. Satz knapp mit 11:8 durch; Brüggemann/Brüggemann und Ercan/Spagnolo verloren jeweils 0:3. Im vorderen Paarkreuz stellte Frank Brüggemann den Ausgleich her; Stephan Schulte musste gegen Christian Schirner die erneute Führung der Gäste zulassen. Nachdem Volker Brüggemann und Rüdiger Heidersdorf gewonnen hatten und Alexander Spagnolo die 1:3-Niederlage von Yilmaz Ercan ausgeglichen hatte, hofften die Anhänger des TTVL beim 5:4-Zwischenstand erstmals auf einen Punkt.

Schulte/Heidersdorf sichern Punkt

Aber dann verloren Frank Brüggemann, Stephan Schulte und Volker Brüggemann. Rüdiger Heidersdorf verkürzte zwar noch einmal auf 6:7. Aber dann verlor Alexander Spagnolo. Nach einem 0:2-Satzrückstand von Yilmaz Ercan schien das Spiel entschieden. Aber Ercan setzte sich noch mit 11:9 im fünften Satz durch.

Im Schlussdoppel setzten sich Schulte/Heidersdorf gegen die in dieser Saison noch ungeschlagenen Brüder Schirner in vier Sätzen durch und stellten so den überraschenden Punktgewinn für den Vorletzten TTV Lennestadt sicher.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE