Kirchhundem empfängt Arpe zum Top-Spiel

Kirchhundem..  Die Zuschauer dürfen sich am Ostermontag, 15 Uhr, auf Hochbrisanz im Spitzenspiel zwischen Gastgeber FC Kirchhundem und dem Tabellendritten Arpe/Wormbach, freuen. Wahrscheinlich ist auch besseres Wetters angesagt, ein Grund der Kirchhundemer Zuschauer, das wichtige Heimspiel und die Mannschaft zu unterstützen.

Wer sich an die letzten Spiele erinnert, sieht im wahrsten Sinne des Wortes rot: Zweimal sah Arpes Mittelstürmer Schmidt diese Farbe und zuletzt wurde Muja Bajgora des Feldes verwiesen. Das Hinspiel endete 1:1, doch um mit Arpe die Tabellenplätze zu tauschen, wäre ein Heimsieg der Spago-Elf nötig.

„Dies allein ist ein Grund, uns mit hoher Zuschauerbeteiligung zu unterstützen, denn Arpe verfügt über eine wirklich gute Truppe die von ihrem Trainer Jens Selter gut eingestellt ist“, wünscht sich FCK-Sprecher Arthur Jürgens für das kommende Heimspiel.

Natürlich wissen die Kirchhundemer um die Gefährlichkeit der Arper Torjäger. Mit 16 Toren werden die von Alexander Schmidt angeführt. Fällt der mal aus, übernehmen Carsten Franke (7 Tore), Jens Richter (7) und Erik Pieper (6) die Rolle des Torjägers. Beim 6:0-Sieg gegen Langscheid/Enkhausen schossen Schmidt, Franke und Pieper fünf Tore.