Keine Sanktionen mehr bei Schiedsrichter-Untersoll

Benolpe/Kreis Olpe..  Die Idee von Altliga-Staffelleiter Thomas Will (SV Rahrbachtal), den Fair-Play-Gedanken auf dem Altliga-Staffeltag vorzustellen, fand einen großen und interessanten Diskussionsrahmen.

Raimund Nöker, Vorsitzender des Kreisjugendausschusses, präsentierte an Hand von einer Power-Point-Präsentation die Idee und den Gedanken. Lothar Schenk baute einen Bogen in Richtung Altliga.

Es wurden verschiedene Punkte durch gesprochen. Jungschiedsrichter sollten bei Freundschaftsspielen eingesetzt werden und so Erfahrungen sammeln. „Es ist der richtige Weg in die richtige Richtung und in der kommenden Spielzeit soll dies erprobt werden.“

Die Richtlinie zum Schiedsrichter-Soll für die kommende Spielzeit ist geändert worden. „Es gibt keine Sanktionen mehr bei Schiedsrichter-Untersoll“, erklärte Joachim Schlüter, „wir wollen keinen Fußball verhindern, deshalb sollen die Vereine nicht bestraft werden“.

Auch das Schiedsrichter-Wesen hatte der Kreisvorsitzende im Blickfeld: „Wir müssen alles tun, um die Schiedsrichter zu motivieren. Wir sind mit dem Kreisschiedsrichterausschuss im engen Kontakt“.

Ab 1. Juli: SGs nur noch für ein Jahr

Des Weiteren hat es eine Änderung in der Verwaltungsordnung gegeben. Dies betrifft die Spielgemeinschaften. Joachim Schlüter: „Ab 1. Juli, werden die Anträge nur noch für ein Jahr genehmigt und müssen dann wieder neu beantragt werden. Die bereits genehmigten Spielgemeinschaften sind davon nicht betroffen“.