Kein Kraut gegen diese Aufschläge

Olpe..  In der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1998 bis 2001) mussten sich die von Sportlehrer Ludger Marx betreuten Mädels der bärenstarken Auswahl von Sundern mit 0:2 geschlagen geben. „Sundern präsentierte Granatenaufschläge, da hatten wir Probleme mit der Annahme und kamen meist nicht richtig ins Spiel“, sah Marx in der Spieleröffnung die wesentliche Ursache für das Aus. Es spielten: Alex Kauschke, Anna Sondermann, Lea Kühr, Veronika Gossen, Luisa Fries, Maria Burghaus, Pauline Hengstebeck, Carlotta Clemens, Marieke Wierenga und Paulina Pieper.

Ungefährdetes 2:0

Dagegen schafften die SFG-Mädels der WK III (Jahrgang 2000 bis 2003) den Einzug in die Bezirksendrunde in Bochum. Weniger der Gegner, als vielmehr das ungewohnte Spielsystem bereitete den von Lehrerin Tina Kubina betreuten Mädels beim ungefährdeten 2:0 Probleme: „Sie spielten auf kleinerem Feld mit nur vier Spielerinnen. Das sind die wettkampferprobten Mädels der U16 nicht mehr gewohnt“, erläuterte Tina Kubina und konnte alle Mädchen einsetzen.

Es spielten: Emily Brak, Antonia Häner, Jennifer Rüsche, Alina Schulzki, Clara Wübbecke, Swetlana Seitzew, Jelena Burghardt, Anna Schere..