Hakemicke-Schülerinnen haben Nase überall deutlich vorn

Die erfolgreichen Hakemicke-Schülerinnen
Die erfolgreichen Hakemicke-Schülerinnen
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Vor zwei Jahren schafften die Mädchen der GHS Hakemicke Olpe beim Landessportfest in der Wettkampfklasse IV/2 unter den besten Haupt- und Förderschulenschulen in NRW Platz 3.

Olpe..  Nun, in der derselben Jahrganskonstellation 2000 bis 2003, gelang ihnen in der WK III/2 der ganz große Sprung nach oben: Landessieger NRW.

„Die Bereitschaft zur Leistung muss vorhanden sein und der Teamgeist soll gefördert werden.“ Diese Aussage von Willi Wülbeck, dem ersten Weltmeister über 800 Meter (1983), galt vor allem für die Teilnehmer an der RWE-Schulstaffel, die im Rahmen dieser finalen Veranstaltung ausgetragen wurde.

Insgesamt über 900 Zähler

Aber sie trifft auch in vollem Umfang auf die Mädels und Jungen der Hakemickeschule zu, denn auch die von Sportlehrer Markus Timme betreuten Jungs schafften mit Platz 3 den Sprung aufs Podest. Ein überzeugender Triumpf insgesamt für die Hauptschüler aus Olpe. Bei den Mädels ragte Laura Maiworm (1279 Punkte) und bei den Jungs mit Eltjan Domi (1428 Punkte) besonders heraus. Die Dominanz der Hakemicke-Schülerinnen drückte sich nicht nur in dem überragenden Punktvorsprung von über 900 Zählern aus. Auch in sämtlichen Disziplinen hatten sie deutlich die Nase vorn.

Jungen auf Platz drei

Eltjon Domi blieb es vorbehalten, im Weitsprung mit 5,05 Meter als einziger die begehrte 5er-Marke zu überspringen, mit dem er den einzigen Einzelsieg für die ‚Hakemicker‘ Jungen unter allen Teilnehmern erringen konnte.

Insgesamt konnten aber auch die Jungs der Hakemickeschule durch konstante Leistungen gefallen und wurden mit rund 300 Punkten Rückstand guter Dritter. Der Bronzerang war nicht in Gefahr.

Es blieb am Ende dem Ex-Weltmeister Willi Wülbeck vorbehalten, sowohl die einzelnen NRW-Meister und Platzierten zu ehren, als auch den beiden schnellsten 8x100-Meter-Schulstaffeln ihre Preise zu überreichen. Für die an diesem RWE-Staffelwettbewerb, der unter der Schirmherrschaft von Willi Wülbeck stand, können sich alle Schulen in NRW bewerben.

Die NRW-Siegerinnen

Jessica Steisel, Arianna Forsch, Milena Gerner, Jenna Ledig, Laura Maiworm, Franziska Scheele und Anna Willing.Die drittplatzierten Jungs: Christian Wiedow, Daniel Schleich, Henrik Wübbecke, Christian Grammel, David Redel, Colin Schürholz, Doiminik Suchsland, Yannick Hein, Niko Käseberg, Fabian Thiem und Eltjon Domi.

Für alle interessierten Schulen: Informationen für 2016 gibt es auf www.3male.de. Für die Besten gibt es auch Geldprämien vom Sponsor RWE.