Glückwunsch zum Siebzigsten

Gegen die Bezeichnung „Mister Ehrenamt“ hätte er sicherlich nichts einzuwenden. Wer seit 22 Jahren Vorsitzender des Kreissportbundes Olpe ist, der kann sich gegen diesen „Titel“ auch nicht wirklich wehren. Schon gar nicht, wenn sogar diese lange Ära nur ein Teil seiner Aktivitäten sind.

Die Rede ist von Wilfried
Schauerte. Der Sportsmann aus Dünschede wird heute 70 Jahre.

Im Repetal hat die Karriere des Jubilars begonnen. Zehn Jahre war er Vorsitzender der Sportfreunde Dünschede. Seit er dem KSB vorsitzt, hat sich diese Organisation enorm entwickelt. Von einem Hauptberuflichen - Jörg Stenzel - bis heute mit fünf Mitarbeitern in der Geschäftsstelle und 66 Mitarbeitern im Ganztag.

Wilfried Schauerte unterstützt alles, wenn es um die Aufstellung der Vereine zu einem zukunftsfähigen Sportverein geht. Er macht sich stark im Projekt „Sport mit Flüchtlingen“ und investiert viel Zeit, um engen Kontakt mit dem Landessportbund zu halten und dort immer wieder auf den Kreis Olpe aufmerksam zu machen.

Dies ist nur ein kleiner Ausriss der Infos über Wilfried Schauerte, die wir bei KSB-Geschäftsführerin Wiebke Schandelle nachgefragt haben. Der volle Umfang an
Fakten, der aus der Geschäftsstelle dann hier einging, würde den Rahmen dieser Kolumne sprengen.

Also machen wir es kurz, aber herzlich: Alles Gute zum Siebzigsten, Wilfried Schauerte, viel Gesundheit und Freude am Wirken im und für den Sport wünscht unsere Sportredaktion. Lothar Linke